Jump to content

Recommended Posts

Apriliabox   vs. Ramair

(jeweils mit Srs Gummi an Rallyebalg)

 

Kann es sein,  dass durch Ramair gesaugt der Laden magerer muss

(hab beim Anfahren Holperei und Schieberschraube bestimmt ne knappe Umdrehung weiter rein,  LL ist trotzdem noch ca. 200 1/min unter dem der RS Einstellung)?

 

(Denkbare Alternative wäre höchstens ein vorher etwas schlampig befestigter Gaser...)

 

 

PS.: Harry,  benenn das Topic mal um.

Danke.

 

Bearbeitet von Lambrookee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb rod'n'roll:

Genauso wie das vorige Gummi. 

Fahre jetzt aber den lth Gummi unten. 

3F986C9B-455B-4951-908A-CB2DE15B3CFA.jpeg

Das LTH Gummi scheint etwas schmaler zu bauen...

Und.. ich mag es überlesen haben, aber welche (Kart?) Box hast du verbaut?

Bearbeitet von Yukka Palme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigenbau nach Vorbild Harald.. 

Mist letztlich ein Rohr mit 3x 30mm Kart intakes und einem 80mm k&n luftfilter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

verbau noch ein paar luftleitbleche, denn sonst hast eine prima vergaserwannenheizung mit der lufthutze.

Bearbeitet von gravedigger
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb gravedigger:

verbau noch ein paar luftleitbleche, denn sonst hast eine prima vergaserwannenheizung mit der lufthutze.

 Wird direkt nachgerüstet :whistling:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soa - Angefixt durch deses Topic, will ich nun auch meine Hauben nicht dämmen.

 

Das Teilekonvolut hierzu kommt (fast komplett) aus dem #Gaswasserkaggebereich (Bilders der ungeordneten Gemengelage folgen alsbald). Wahrscheinlich hat das schonmal einer gemacht - ich denke aber, dass ein paar Finessen dabei sind, die so innovativ sind, dass man schon in Kürze nicht mehr über diesen Beitrag spricht.

Trotzdem versuche ich es mal.

 

Ekwippment:

Schiebemuffe, und Winkelstück (Maße to follow). Beides sexuell verbunden - verschließbar auf beiden Seiten mit schmatzend und spack sitzender Verschlusskappe.

Montagerichtigung wie bei den Kart-Box Jus-Herrn; bei mir zwischen Batterie und Tank (Servate Lince, da ist ordentlich Raum).

 

Vergaserseitig wird angesaugt durch ein Bassreflexrohr (d=50 mm) --> Einsetzen in Verschlusskappe. Gesaugt wird dann durch (von oben beginnend) durch LTH Gummi, PX Balg, LTH Gummi.

 

Kontralaterale Verschlusskappe wird dann mit Nachbau-Einlassrestriktoren realisiert; 3 an der Zahl, jeweils d=30mm. Nachbau-Einlassrestriktoren werden gebaut aus: Venturimäßig geformten Gummidichtungen und kleineren Schiebemuffen aus dem Elektrobereicht - Alles Pfennigsartikel.

 

 

Soweit so gut - wenn ich heute Abend zehaus bin, folgen Bilders.

Grüße vom Innovationscluster der Erwetehaar Aachen

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Yukka Palme:

Soa - Angefixt durch deses Topic, will ich nun auch meine Hauben nicht dämmen.

 

Das Teilekonvolut hierzu kommt (fast komplett) aus dem #Gaswasserkaggebereich (Bilders der ungeordneten Gemengelage folgen alsbald). Wahrscheinlich hat das schonmal einer gemacht - ich denke aber, dass ein paar Finessen dabei sind, die so innovativ sind, dass man schon in Kürze nicht mehr über diesen Beitrag spricht.

Trotzdem versuche ich es mal.

 

Ekwippment:

Schiebemuffe, und Winkelstück (Maße to follow). Beides sexuell verbunden - verschließbar auf beiden Seiten mit schmatzend und spack sitzender Verschlusskappe.

Montagerichtigung wie bei den Kart-Box Jus-Herrn; bei mir zwischen Batterie und Tank (Servate Lince, da ist ordentlich Raum).

 

Vergaserseitig wird angesaugt durch ein Bassreflexrohr (d=50 mm) --> Einsetzen in Verschlusskappe. Gesaugt wird dann durch (von oben beginnend) durch LTH Gummi, PX Balg, LTH Gummi.

 

Kontralaterale Verschlusskappe wird dann mit Nachbau-Einlassrestriktoren realisiert; 3 an der Zahl, jeweils d=30mm. Nachbau-Einlassrestriktoren werden gebaut aus: Venturimäßig geformten Gummidichtungen und kleineren Schiebemuffen aus dem Elektrobereicht - Alles Pfennigsartikel.

 

 

Soweit so gut - wenn ich heute Abend zehaus bin, folgen Bilders.

Grüße vom Innovationscluster der Erwetehaar Aachen

 

 

 

Jetzt mit Bilders

2A056AB2-584C-45BC-B25A-91819D7092E5.jpeg

22F837B4-31BA-47C9-9065-067B32585598.jpeg

540BFA55-8382-452D-89D7-55E231680E3F.jpeg

73762911-484D-4BA5-BFA0-1A0B4D1C99BD.jpeg

8FFC8A40-0AB4-4879-9A06-C5DCA0FBBD2C.jpeg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finden diesen günstigen Ansatz schon deshalb interessant, um im Vorwege Dimensionen ausprobieren zu können.

 

Frage:

Bassreflexrohr zum Vergaser und ISO-Muffe EN32 als Intake-Rohre?

Und wenn ja warum und nicht gleich (abgesehen von Durchmesser und Anzahl)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 17 Stunden schrieb jpelfeldt:

Finden diesen günstigen Ansatz schon deshalb interessant, um im Vorwege Dimensionen ausprobieren zu können.

 

Frage:

Bassreflexrohr zum Vergaser und ISO-Muffe EN32 als Intake-Rohre?

Und wenn ja warum und nicht gleich (abgesehen von Durchmesser und Anzahl)?

Freut mich, dass es Anklang findet!

 

Das Bassreflexrohr hatte ich noch im Regal und es passt wunderbar in den LTH Gummi. Zudem wurde die Suche im Internetz nach weiteren Bassreflexrohren (dann als Intake) entweder jäh durch den Preis, oder fehlende Maße ausgebremst (und durch etwas ungeduld). Es soll eine Low Budget Box werden - so ne Art Demonstrator...

Während ich also mit Frau und Kind im Baumarkt herumfermentierte, nutzte ich an den Begonien die Chance in die Sani/Elektro Abteilung abzubiegen und habe dort unter etwas Zeitdruck die oben gelisteten Artikel zusammengestellt. Der 32er Durchmesser der Intakerohre und die Anzahl 3 orientiert sich an der hier gängigen Anzahl der Vor-Poster. (3 Kart Intakes - d=30mm). Auch hier bin ich mit 32 etwas ungenau unterwegs.

 

Das ist alles offen zur Diskussion und ich freue mich über jeden Verbesserungsvorschlag :thumbsup:

Wenn ich dazu komme, poste ich heute Abend mal den Status Quo in Farbe uund Buunt. Die Intakes sind aktuell provisorisch montiert und sitzen spack in der Verschlusskappe. Der nächste Schritt ist die Halterung für das Teil (übrigens auch Lou Badschet aus Blechresten unserer Institutswerkstatt) und dann gibts eine Probefahrt...

 

Ich hoffe, ich habe deine Frage nach "wenn ja warum und nicht gleich" richtig verstanden und einigermaßen beantwortet - falls nicht bitte noch einmal konkretisieren.

 

Gruß

 

Edith: ... "um im Vorwege Dimensionen ausprobieren zu können." --> Absolut! Schiebemuffe und Winkelstück (Korrekte Bezeichnung mir nicht geläufig) sind auf der X Achse dimensional verstellbar oder ausziehbar ... da kann man etwas herumexperimentieren.

 

 

 

 

Bearbeitet von Yukka Palme
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde den Test interessant.

Als Tipp würde ich noch mitgeben, das Ganze möglichst steif zu bauen. Es ist bei mir in Stahl schon so, dass das sehr sonor brummt. Wenn das Ganze nun noch stärker in Schwingung gerät, hört es sich zwar geil an, ist aber nicht leise.

 

Ansonsten: weiter machen ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb rod'n'roll:

Ich finde den Test interessant.

Als Tipp würde ich noch mitgeben, das Ganze möglichst steif zu bauen. Es ist bei mir in Stahl schon so, dass das sehr sonor brummt. Wenn das Ganze nun noch stärker in Schwingung gerät, hört es sich zwar geil an, ist aber nicht leise.

 

Ansonsten: weiter machen ;) 

Einfach dicke Fizlmatte (3-5mm) reinlegen, dann brummt das auch wesentlich weniger.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für die Tips, Männer.

Habe eben den prototypen montiert und kurz probelaufen lassen. Ansaug geräusch ist zunächst weg... 

 

Allerdings saugt der Eimer jetzt recht warme Luft im Betrieb... 

Zudem werden die LTH gummies von der Backe eingedrückt - Tino -Knie scheint eine bessere Lösung zu sein...

 

Probefahrt morgen - wir werden sehen

 

Bilders von heute3DCC2676-C4F3-4FEE-A6F9-F40183E9BBD6.thumb.jpeg.c25a0a477416d648f4626d523bf07048.jpeg

 

 

74941A5F-372A-4584-847B-E657634D9394.jpeg

6039ABF2-0885-47C4-A249-F2C0D87710AD.jpeg

8F24408B-4AE6-423C-BB35-58B9196547F8.jpeg

D8340659-20B1-4A51-92DA-F361B684466C.jpeg

3BAA8FB9-BBA8-4FBA-B4B1-3D64A1C6D7EB.jpeg

7A6C3A1D-CF85-4857-9889-8C7FDB73A2B5.jpeg

993C5F03-EAFC-41D9-AB13-1ECFDFCA4584.jpeg

E9D542A2-F4AE-4F2A-ADA1-2F31B14ACBEA.jpeg

C0C8BB4D-51B0-441B-8ACE-DD3EA990E3F0.jpeg

CBC3C6D9-A93D-4B04-9AD5-BB9B8CEBD2E1.jpeg

02332886-CA79-48C4-864E-67A02952FE84.jpeg

6FD968A1-1290-4B18-8294-E6B680EA2050.jpeg

1293FEFC-E8E5-4E5E-8270-723CADB2A72C.jpeg

87D90630-4FE9-484A-8179-6855E38497C7.jpeg

9476959B-0219-4A65-9672-291F328A5737.jpeg

7CC1FF4B-EA02-4D36-8490-30FF9EEB6A83.jpeg

D28EACCA-891C-4A99-AAE8-BE1C8CD411A3.jpeg

Bearbeitet von Yukka Palme
  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super Projekt! Um mehr Frischluft zu bekommen könntest du auch noch vom Airscoop einen Zugang basteln. Ging bei mir gut mit einem DL balg :cheers:20180317_105225.thumb.jpg.c13ad50a4da4e10aeccde7cad21f0602.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Grubenhund:

Super Projekt! Um mehr Frischluft zu bekommen könntest du auch noch vom Airscoop einen Zugang basteln. Ging bei mir gut mit einem DL balg :cheers:20180317_105225.thumb.jpg.c13ad50a4da4e10aeccde7cad21f0602.jpg

Danke!

Guter Tipp - Dann würde ich bei mir jedoch wieder einen der 3 Intakes an der Seite verschließen.

Bin auch mal gespannt, wie das vibrationsmäßig aussieht... die Halterung, die ich mir da aus Resten gebogen habe, ist sicher leicht anzuregen.

 

Was ist das für ein Balg da bei dir zwischen Knie und RS Box?

Scheint einen recht großen Querschnitt zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Box direkt ist ein kurzes Stück Abflussrohr, der Gummibalg ist von einem bootszübehör Versand (hier im forum bereits verlinkt) und passt super auf das GWS Rohr. Zwischen knie und balg hab ich ein breites Gummiband zum dichten genommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 17.6.2018 um 11:42 schrieb Grubenhund:

An der Box direkt ist ein kurzes Stück Abflussrohr, der Gummibalg ist von einem bootszübehör Versand (hier im forum bereits verlinkt) und passt super auf das GWS Rohr. Zwischen knie und balg hab ich ein breites Gummiband zum dichten genommen. 

:thumbsup:Gut zu wissen . Ich habe einen Bootsbauer ein paar meter weiter in der Straße - werde da mal reinscheien.

 

Bericht erste Probefahrt:

Ich hatte das Gefühl zunächst recht sonor brummend unterwegs zu sein. Da ich die Kiste immer so 15 min untertourig warmfahre, habe ich das Anfängliche Rotzen des Gasers mal ignoriert.

Warm fährt sich das Ganze "gut" würde ich sagen. Gefühlt habe ich unternum etwas weniger Druck - auf Drehzahl zieht alles gut durch. Auch bergauf mit 120er Tacho auf Anschlag. Allerdings war das Ansauggeräusch subjektiv so laut wie mit Filter/ohne alles... (habe noch dämmmatten - ggf werde ich die Box in der V2.0  damit ausstatten).

 

Mein Vergleich ist immer Gaser Offen - da fährt die Kiste in allen Bereichen am besten, kommt schon mit ordentlich Druck aus dem Keller und fällt schön auf Standgas zurück an der Ampel.

(SetUp: TS1 gesteckt, 60 Hub, 110er Pleuel, 2.5 Fudi, 2 Kodi, QK bei 1.2, Linke Nummer, 30er TMX, 270 HD, 25ND, Clip mittig, KRP3 Road)

 

FAZIT: Ein Blick unter die linke Seitenhaube verrät: Insgesamt nicht vso leise wie erhofft. Die LTH Gummies werden sowohl unten und besonders oben von der Haube eingedrückt

Hier scheine ich mir etwas Potential zu klauen. Demnach werde ich die AirBox etwas mehr "zusammenschieben" und weiter Richtung recht Seitenhaube verschieben... Dafür muss die Halterung versetzt werden. Werde dann nochmal berichten...

 

Falls alle Stricke reißen, montiere ich zwei neue Verschlusskappen ohne intakes und so - dann dient die Airbox halt als Toolbox :whistling: ... passt.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau deshalb finde ich deinen Aufbau so interessant: Über die Dimension kannst du austesten, wann es leiser wird.

 

Vor langer Zeit habe ich mal bei einem Fremdmodell den Bereich unter dem Tank als Ansaugdämpfer umgebaut: Ramair auf Cosa-Wellschlauch-Knie; Dämmung der Außenwände mit Bitumen + KFZ-Schaummatten und drei (25er?) Bassreflexrohre.

Fazit: Drosselte derbe und war dumpfer aber genau so laut => wieder raus

 

Meine LI ist offen allerdings (auch mit 25 db Stöpseln) sehr anstrengend...

Liegt das Geheimnis in den Kart-Röhrchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.