Jump to content

Crank-Hank

Members
  • Posts

    10423
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by Crank-Hank

  1. Einen Spanischen .... hättest du über google.de aber auch rauskriegen können
  2. Wieso den originalen Kopf umarbeiten lassen? 1mm kommt der Kolben durch die 54mm höher und der 1mm wird durch die 1mm Fußdichtung ausgeglichen. Oder lässt sich die Brennraumgeometrie des O-Kopfes noch optimieren bzw ist das beim MMW-Kopf bereits geschehen?? Die Welle ist kein Problem: Exzenterzapfen+Pleuelsatz kaufen plus eine gebrauchte Welle ins gsf schicken und 1 Woche später hast du deine wunderbare 54mm Welle
  3. Und das konnten sich einige partout nicht vorstellen dass der liebe Verkäufer gleich mehrere Dutzend Emails bekommen hat? Bei 750Euro für eine komplette T4 mitten in der Hochsaison? Das ist nicht zu glauben!!
  4. Letztens hab ich den originalen Zylinder mir mal genauer angeschaut und auf einen Block mit originaler Welle gesteckt: Da werden bei UT 2mm der insgesamt 12mm hohen Überströmer überhaupt nicht freigegeben. Bin zu dem Entschluss gekommen der originale Zylinder muss mit 54er Welle und 1mm Fußdichtung gefahren werden weil das den Vorteil hat es kann Zylinder+Kopf original bleiben. Es muss nur der Auslass nach oben angepasst werden. Wenn man den Auslass unten original lässt geht der Kolben 2mm tiefer, beim 152 Polini geht er auch ca 1mm tiefer, sind die 2mm zum ersten Test zu vernachlässigen oder gleich anpassen? Hab die Messungen auf 52mm KW in den Race-Base Rechner eingegeben mit der Vorgabe 120/180 Steuerzeiten bei 54mm KW. Und rausgespuckt hat Race-Base daraufhin: 1mm Fußdichtung und Auslass 2,4mm hochziehen. Sprich ~120 Überstrom wird dann eh bei rauskommen So falsch können die Überlegungen nicht gewesen sein Folgendes habe ich leider erst heute gelesen, auf Seite1 (Seite2-3 sind für o-Tuning nicht wirklich zu gebrauchen): Gibt es da irgendwelche neuen Erkenntnisse? Mein Motor soll jetzt werden: -Originalzylinder mit 1mm Fußdichtung, 120/17x (werde erstmal mit 27VA anfangen) und Auslass bearbeitet (siehe unten) -Kolben unbearbeitet (das mit dem Überstrom verdeckenden Hemd, siehe oben, wollte ich eigentlich erstmal original lassen) -Originalkopf unbearbeitet -54mm Drehschieberwelle gelippt (Einlasszeiten original) -Einlass am Gehäuse original, auch Überströmer -24/24G + Wanne ovalisiert -Originalauspuff -linearen Zündversteller (die Vespatronic ist mir leider selbst mit Aluflügeln zu leicht) -Originalgetriebe mit 21 Cosa Gibts Einwände/Kommentare/Verbesserungen? Das wäre für mich noch "O-Tuning" und fällt für mich noch nicht aus der Kategorie nur wegen dem Exzenterzapfen Den Auslass von dem Zylinder habe ich nach Vorlage Polini bearbeitet, als Vergleich: O-T5 Zyl. Meine Bearbeitung Ging ordentlich was raus aber der Auslass an sich ist unbearbeitet (die Breite ist O auf 68% und der soll nur noch nach oben angepasst werden) O-Polini Soll einfach ein Test sein .... auch wenn es eventuell schade um den Zylinder ist
  5. Wie groß soll er denn noch schreiben?
  6. Wo ist der Sinn wenn du jemandem etwas rätst oder Tipps gibst aber dieser deine Begriffe ganz offensichtlich nicht verstehen kann? Ich bin davon ausgegangen ein Ulmer kann den Stuttgarter verstehen, weshalb ich annahm du schreibst in schwäbisch und deshalb meine Nachfrage
  7. Welche Sprache sprichst du? Ist das schwäbisch?
  8. Nein, eine Kopfdichtung brauchst du beim MMW-Kopf nicht mehr. Ist passend ausgedreht. Heilig gesprochen wird das BE3 Mischrohr. Das hat vor 10 Jahren Lucifer festgestellt und Kmetti aus meinem vespaonline-Link (2 Seiten vorher) vergibt dem BE3 das Prädikat "Nullstellung". Die HLKD 160 passt einfach bei vielen Motoren ganz gut
  9. Der C-Kolben war vor den 700km nagelneu und der Auslass ist unbearbeitet, schau mir die Ringnuten bei Zeiten (sprich nicht zwingend mitten im Sommer) aber gerne mal an
  10. Habe leider eine Enttäuschung zu vermelden: Der neue C-Kolben ist jetzt seit 700km verbaut und klappert mittlerweile Die ersten 150km ging das Klappern wirklich gegen Null und seitdem wurde es schleichend lauter, seit 200km ist es ein stabiles Klappern. Es ist schon "klapperreduziert" gegenüber dem B-Kolben .... aber es klappert
  11. @Jim Dandy: Falls du es nicht schon irgendwo gelesen hast, ich empfehle unbedingt den Kanal zur HD auf 2mm aufzubohren. Es kann sein der nur gesteckte Malossi kommt mit der originalen Bohrung gerade so klar, muss aber nicht! Hab meinen gestrigen Beitrag dahingehend noch mal überarbeitet. Wenn du nicht aufbohren willst würde ich mit HD122 starten, wenn du aufbohrst HD125-128 Zu dem HD125 Motor lässt sich noch sagen dass ich ihn hinterher mit Luftfilter 8+5mm gebohrt und HD128 gefahren bin und er sich so deutlich spritziger fuhr
  12. Einfach die Kupplung ziehen wenn die Welle festgeht Glaubt hier keiner 1,1mm ist eine ganze Menge "Spiel" dafür dass eine Anlaufscheibe fehlt? Was haben die sich nur bei dem Materialwechsel gedacht? Soll dadurch verhindert werden dass sich das Pleul in die Kurbelwelle einarbeiten kann? Was kostet eine 125 PX Welle gebraucht und gut erhalten? 30-50 Euro? Und dafür riskieren das Pleuellager geht vielleicht irgendwann (oder früher) fest?
  13. Lieber noch mal von vorne: Malossifußdichtung, Malossi stecken und einen MMW-Kopf http://www.scooter-center.com/scoweb/pages/productdetail.grid?product=288621643595264&category1=C&category2=CAT〈=de verwenden. Der O-Ring trägt nicht auf und soll nur bessere Dichtbarkeit suggerieren/herbeiführen. Nein, nicht den originalen Kopf verwenden und Nein, auch nicht mit diversen Dichtungen. Wenn du keine Geduld für Steuerzeiten oder Quetschkante messen hast: Egal! Das läuft und ist gut für über 14PS am Hinterrad. PnP wie es sein sollte Zur Malossi PnP Bedüsung, das klingt jetzt vielleicht schwer nachvollziehbar zu meinen vorherigen Beiträgen, aber ich bin auf 2 Motoren alles standart bis auf BE3 Mischrohr und 1x 120HD und 1x125HD gefahren. Lüftfilter original, nix aufgebohrt. Beide Motoren liefen tausende km einwandfrei und es waren absolut identische und nur die originalen Komponenten verbaut, bis auf ein und denselben gesteckten Malossi. Der eine Motor brauchte "nur" eine 120HD, hat aber nach mehreren km Vollgas das Ruckeln angefangen (BEI DEM VERGASER WAR DER SPRITKANAL NICHT AUFGEBOHRT) .... womit der andere Motor (BEI DIESEM VERGASER WAR DER SPRITKANAL AUF 2,0mm GEBOHRT) eine grauweiße Zündkerze hatte und eine HD125 forderte.
  14. http://www.germanscooterforum.de/Verkaufe_Roller_f73/PX125_MY_Scheibenbremse_Correos_ab_t212113.html&st=40 So was geht ganz leicht mit der Suchfunktion oder übers Mitgliederprofil und das alles ganz ohne Beiträge verfassen zu müssen
  15. Moin Jim Dandy, man hofft du hast dich die letzten 4 Tage etwas in die Materie eingelesen Zeig doch mal ein Foto von den 67% Was willst du denn mit Kodi oder Fudi rumexperimentieren? Unten die Malossidichtung und oben MMW-Kopf, oder wie soll die Frage verstanden werden?
  16. Mit der originalen Bohrung über der HD hab ich meinen Motor mit bearbeiteten Malossi 120/180 und gelippter Welle auf Opott nicht abgestimmt bekommen. Hab auffbohren müssen bis die HLKD der PX durchpasste (positiver Nebeneffekt). ND 50/120 HLKD160 BE3 und mit der Hauptdüse musste ich rauf auf 128. Wenn deiner jetzt noch zu fett ist würde ich die Bohrung auch vergrößern musst dann aber sicherlich mit der HD hoch und damit sollte das Gesprotze bis 3000 auch besser werden.
  17. Hast du Löcher im Luftfiler? Der Luftfilter ist so aufgebohrt das die HLKD rausschaut und noch eine 5mm Bohrung über der ND? Aber deine Einlasszeiten sind natürlich auch Hammer mit über 200 wenn man bedenkt das über 180 eher wenig sinnvoll seien soll. Ist es das Gehäuse oder nur die Welle? Danke wieder was gelernt mit den langen Einlasszeiten. Was schreibt denn Malossi, wie lang ist "etwas verlängert"? Gelippte Wellen mit originalen Einlasszeiten lassen sich super fahren und abstimmen mit Originalauspuff, habe ich in 2 Motoren verbaut (1x Kaba + 1x Worb5)
  18. @RGV: Das es das Originale ist weiß ich. Darf ich davon ausgehen du zweifelst die Theorie aus Beitrag 16 komplett an? Das BE4 läuft wenn alles original T5 ist aber wirklich schön ja nun nicht. Das leichte Verschlucken beim schnellen Gasaufreissen hast du schon jemals mit dem BE4 weggedüst bekommen?
  19. Falls irgendwann Zweifel kommen, empfehle ich hier mal reinzulesen oder wenigstens grob zu überfliegen: http://www.vespaonline.de/202749-si-vergaser-diskussion-der-einzelnen-bauteile.html @Vincent Vega: Ist vielleicht für dich auch nicht uninteressant oder gib mal deine derzeitige Bedüsung durch.
  20. Zu dem Problem von VincentVega kann ich nichts sagen, da keine Düsen angegeben sind und ich mich mit diesen Kurbelwellenzeiten überhaupt nicht auskenne. @ Fummi: Mit der Nebendüse kommst du dahingehend überhaupt nicht weiter. Warum deine Welle so relativ viel Einlasszeit hat versteh ich bei dem restlichen Setup nicht. Ist auch egal. Zu deiner Bedüsung: 120 HLKD ist fast das fetteste was geht, das kompensierst du mit dem mageren (und bescheidenen) Mischrohr BE4 und dazu verbaust du noch eine ziemlich magere Hauptdüse. Zur Erinnerung: Malossi nur gesteckt fährt man mit 120-125 HD. Das kann nicht ordentlich laufen mit der verrückten Bedüsung. BE4 ist nix für getunte Motoren, da muss BE3 rein. Hast du den Spritkanal gebohrt und was ist mit Löchern im Luftfilter?
  21. Du kannst es natürlich ausprobieren da du die 1mm Fußdichtung auch einfach wieder rausnehmen kannst. Wenn ich mit einem Malossi (gesteckt) den 3. ausdrehe und in den 4. Gang schalte lande ich bei ca. 6000 umin. Bei 6000 umin hat die schwarze Kurve 3,5 PS weniger wie die grüne Kurve. Damit sich das relativiert müsstest du den 3. bei der schwarzen Kurve jedesmal richtig drehen lassen um dann gleich mit am besten 7000 umin im 4. Gang einsteigen zu können. Ohne richtig Drehzahlen wird das nix mit den Ganganschlüssen.
  22. Willst du den Zylinder wirklich noch 1mm hochsetzen? Sieht man gut bei den Kurven auf pipedesign.de .... was du an Leistung über 7000 umin gewinnst verlierst du bis 7000 umin. Deine Kurve ist jetzt ungefähr die Grüne (wenn du das Resoloch noch wegedüst bekommst). Ob man die verlagerte Kraft im 4. Gang noch auf die Straße bekommt?
  23. Du hast einen schachtelneuen Malossi verbaut? Und du hast zusätzlich den Kolben noch teflonbeschichten lassen? Fahre auf einem anderen Motor seit 2000km einen schachtelneuen T5-Malossi und der klappert auch überhaupt nicht. Mein B-Zylinder bekam nach 20-30tkm Laufleistung einen neuen B-Kolben und klapperte damit bis er jetzt einen neuen C-Kolben spendiert bekam. Da Motorräder mit Aluzylinder und 4/100 Laufspiel ausgeliefert werden sehe ich kein Problem dass das jetzt zu eng ist. Was hat der Malossi original an Laufspiel? So wie ich Worb5.com verstehe sind 6/100 original, dann würde er jetzt mit dem C-Kolben auf 5/100 kommen.(?) FALLS denn überhaupt mein B-Zylinder 6/100 mit dem B-Kolben gehabt hat
  24. Vor ein paar Tagen habe ich auch umgerüstet: Klapper-B-Kolben gegen einen C-Kolben in den 20-30tkm jungen B-Zylinder und das Klappern ist weg. (Da ich das Geräusch kenne meine ich es es noch ein ganz wenig zu hören von 1500-4000umin) Danke für den Tip Beim Kolbenwechsel ist aufgekommen ich hatte beim Bier das Kolbenlager des Ozylinders eingebaut: Wird auch zum Klappern beigetragen haben. Das lässt sich wie zu erwarten nicht empfehlen .... das verkantet sich auf einer Kolbenseite und arbeitet sich da in den Kolbenbolzen ein
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK