Jump to content

Champ

Globaler Moderator
  • Posts

    12884
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    60

Everything posted by Champ

  1. Der ist komplett mit Unterbodenschutz behandelt. Keine Ahnung, ob das von Suzuki direkt gemacht wurde oder ein Besitzer in Auftrag gegeben hat. Es ist auf jeden Fall professionell gemacht, also jetzt nicht mit dem Quast drauf geschmiert. Radlauf vorne: Vom Radlauf vorne nach schräg hinten, das rostige Teil ist einer der (nachträglich) angeschraubten Winkel an denen die Schwellerrohre befestigt sind: Unterboden mit einem Stürck vom Rahmen mittig: Radlauf hinten: Das das kein Neuwagen ist, ist klar, aber ich denke schon, dass der für eine 25 Jahre alte Karre ganz gut dasteht.
  2. Man wird nie verhindern können, dass Menschen sterben, ob an Krebs, Grippe, Herzinfarkt oder Corona. Es ist aber wichtig, dass allen Menschen, die eine medizinische Versorgung benötigen, diese bestmöglich zur Verfügung steht. Die Erfahrung der letzten 1 3/4 Jahre hat gezeigt, dass jedes Gesundheitssystem an seine Grenzen kommt, wenn sich diese Krankheit massiv ausbreitet. Es ist nunmal Fakt, dass dort, wo die Impfquoten niedrig sind, die Gesundheitssysteme deutlich stärker unter Druck geraten, bzw. sogar ganz zusammen brechen. Dort wo die Impfquoten hoch sind, lässt sich die Versorgung erkrankter Menschen deutlich besser aufrechterhalten.
  3. Schau dir mal die Deutschlandkarte mit den Impfquoten an und vergleiche das mit den Deutschlandkarten der Inzidenzen und der Auslastung der Intensivbetten. Merkste was?
  4. Ne, der x90 ist noch ungeschweisst, zumindest soweit ich das beurteilen kann. Habe ihn mir wirklich schon ziemlich genau angeschaut, auch Mal Räder abmontiert und so halb drunter gelegen. Sowohl Rahmen als auch Karosserie sehen richtig gut aus. Lediglich so leichter Kantenrost an den Trägern der Stoßstangen, Winkel der Schwellerrohre, Staubschutzbleche der Trommelbremsen und sowas, aber nichts wirklich schlimmes. Werde bei Gelegenheit bei einem Bekannten auf die Bühne, sobald es bei ihm passt und dann schauen wir Mal was man tun kann / muss.
  5. Man kann es ja andersrum aufziehen. Es ist doch jetzt schon gang und gebe, das man für bestimmte gesundheitsfördernde Maßnahme Vergünstigungen bei der Krankenkasse bekommt. Wer regelmässig zum Zahnarzt geht, bekommt einen höheren Anteil an Protesen erstatten. Es gibt Beitragsrückerstattungen für Vorsorgeuntersuchungen, sportliche Aktivitäten, Nichtrauchen, beim Kieferorthopäden muss man regelmässig Abschläge zahlen, die man nur zurückerstattet bekommt, wenn man die Bahandlung kommplett zum Ende durchhält, u.s.w. Finanzielle Anreize oder im Gegenteil höhere Kosten sind also bereits gängige Praxis. Von daher wäre das durchaus auch im Bereich Impfung möglich.
  6. Ich denke auch, dass es falsch ist, sowas durchgehen zu lassen. Im Endeffekt lacht derjenige sich doch nur über die "doofen" Lehrer, etc. aus, fühlt sich in seinem unrechten Handeln bestätigt und unter Seinesgleichen kann er den großen Macker raushängen lassen, was dann wiederum andere dazu bringt es genauso zu machen.
  7. Schneeketten habe ich sogar noch, vom Sedici, die passen auf die 195, der hatte auch sowas in der Größenordnung. Damit bin vor einigen Jahren sehr gut das Schneechaos hier gekommen, als sonst nix mehr ging, tagelange, so gut wie keine Autos auf der Straße, keine Busse, keine Taxis. Die werde ich mir dann im Winter mal für alle Fälle in den Kofferraum legen und diesen Winter schauen, wie ich mit den Winterreifen so klar komme.
  8. Berufschule, sind keine Kinder, genaue Alter von dem Mädel kann ich nicht sagen, die meisten sind aber volljährig.
  9. Alles sehr interressant, ist ja echt ne Wissenschaft für sich. Sorry falls das jetzt eine total abstruse Frage ist, sagen wir mal man fährt sich auf einer matschigen Wiese fest. Würde man mit Schneeketten eine Verbesserung erreichen, durch Matsche fahren können wo man mit den normalen Winterreifen nicht mehr durchkommt?
  10. Ah ok, danke. Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass Schnee (-matsch) und Matsch, Acker, Wiese so unterschiedlich sind.
  11. Aber es gibt ja inzwischen auch Winterreifen mit "Felgenschutz", sprich die noch weiter nach außen gewölbt sind, die wären dann ja eigentlich noch breiter?
  12. Töchtern sollte jetzt gerade eigentlich Blockunterricht in Oldenburg haben, heute dürfen aber alle direkt wieder nach Hause fahren, weil ein Mädel positiv getestet wurde. Wird auf Online Unterricht umgestellt. Dieses Mädel, welches jetzt positiv getestet wurde, hatte im Februar schon mal Corona, hat da schon die komplette Schule in den Online Unterrichtet geschickt, selber hat sie es nicht gebacken bekommen, so dass sie sitzen geblieben ist. Jetzt also das Gleiche von vorne, aber sie will sich nicht impfen lassen. So kann man sich und anderen auch das Leben versauen.
  13. Vielen Dank erst mal. Sehr interessant. Die 195er sid die Serienbereifung, stehen in den Papieren und die tauchen auch überall in jedem Zusammenhang auf. Die 225 waren auf einem Sondermodell / Topausstattung drauf. Die habe ich auch als Sommerreifen dabei und nachträglich eingetragen. Von den 215ern habe ich bislang noch nirgends irgendwas gelsesen, bzw. tauchen auch nirgends auf. Könnte man diese Reifen / Felgen Kombination einfach so fahren und bei Kontrolle der Rennleitung oder HU wäre das in Ordnung weil sie auch auf diese Daten zugreifen oder bedeutet das nur, dass man diese Dimension auch eintragen lassen kann? Entschuldigt die vielen doofen Fragen, aber mit Reifen bei Autos habe ich mich bislang noch nie groß auseinandergesetzt. Also so ein Komplettumbau mit anderen Getriebe, ausgeschnittenen Radkästen etc. kommt nicht in Frage. Eigentlich habe ich mir das mit den Winterreifen so gedacht, wie du schreibst. In erster Linie möchte ich bei winterlich widrigen Strassenverhältnissen bestmöglich vorankommen. Allerdings fände ich es ganz gut, wenn ich auch mal durch Matsche fahren kann ohne mich direkt festzufahren. Mir ist bewußt, dass richtige Geländereifen und Winterreifen was ganz anderes ist. Vor allem weil die modernen Winterreifen ja doch mehr und mehr für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt sind. Käme man mit so einem Reifen (nur mal so als Beispiel) auch in leichtem Gelände (Matsche, aufgeweichte Wiese, Acker, Waldweg) klar? Erschwerend auch mit Anhänger? Was wäre, bei gleichem Reifen im Matsch besser, der 195/65 oder der 225/50? Klar kostet alles Geld, wobei ich finde, dass das bei unseren Rollern ja eigentlich noch viel bekloppter ist. So ein Auto kostet ungefähr genauso viel wie eine ähnlich alte PX200 in vergleichbarem Zustand. Baut man dann einen potenten Motor, Fahrwerk u.s.w. kann man da ja auch ganz üppig Geld lassen.
  14. Ganz so alt bin ich dann doch noch nicht
  15. ach so, normal wird ja immer nur 3-stellig abgefragt (Versicherung, teilebestellung), insgesamt sind es in der Zulassungsbescheinigung sogar 7 Stellen (mit einem Leerzeichen vor der letzten Ziffer) 348006 5
  16. Ich könnte mir vorstellen, dass MP in dem Kreis generell sehr gefragt ist. Bei uns finden zur Zeit ganz viel OX toll.
  17. Gerne 7102 und 348
  18. OK, wieder was dazu gelernt. Kannst Du der ABE auch entnehmen, welche Reifengrößen alles verbaut werden dürfen? In den Papieren steht das ja heutzutage nicht mehr vollständig drin.
  19. Unfruchtbarkeit an sich ist ja nicht so schlimm, aber das man diese Unfruchtbarkeit auch an seine Nachkommen vererbt, dass ist echt übel
  20. Nein gibt / gab es nicht, da Targa
  21. In Marocco wurde mit einem Tag Vorlauf 1G eingeführt, sprich man muß geimpft sein, wenn man bestimmte Dinge tun will. Dazu gehört z.B. auch die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln oder das Betreten eines Supermarktes. Schaut man sich die Zahlen an, stehen die deutlich besser da, als alle europäischen Länder.
  22. Sowohl "Kuhfänger" als auch Schwellerschutz sind eingetragen. Kennzeichnung jeweils "EL" + eine Nr. keine Ahnung welcher Anbieter sich dahinter verbirgt. Die Schwellerrohre sind mit recht massiven Winkelträgern direkt am Rahmen befestigt, das macht schon einen stabilen Eindruck. Das sowas nicht hält, wenn die komplette Karre damit auf einem Felsbrocken aufliegt ist mir klar. Mir geht's wie oben schon mal angesprochen um so Schnee- / Eis-Haufen. Wenn unsere Räumfahrzeugfahrer sich irgendwann dann doch mal aus dem Homeoffice bequemen, schieben die gerne mal einen großen Haufen direkt vor meine Einfahrt oder der ganze Schnee von Kreuzungen wird gerne mal mitten auf Linksabbiegespuren aufgetürmt. Das liegt dann oft tagelang, wird immer fester. Fährt man da versehentlich mit einem "normalen" PKW gegen oder drüber, kann da schon mal das ein oder andere Plasteteil oder dünnes Blech Schaden nehmen. Da fände ich halt schon gut, wenn sowas der Karre nichts anhaben könnte. Die verlinkten Videos machen schon irgendwie Lust auf mehr, aber nein, nicht noch ein neues Hobby... Zum Thema "Höherlegen", in den Papieren ist unter "20" eine Höhe von 1555 eingetragen. Im Eintragungsfeld steht dann zu 18 - 20 "hoch 1670", das würde ich jetzt so deuten, dass da ja quasi schon eine Höherlegung von 11,5 cm eingetragen ist, oder sehe ich das falsch?
  23. Ja, von da habe ich ja das mit den Federn. Bezüglich x90 ist es aber überall ziemlich mau, da gibt es halt einfach zu wenig. Gibt ne Handvoll die extrem umgebaut sind, aber das war's dann auch. Aber selbst beim Vitara der frühen Baureihe wird es bei manchen Teilen inzwischen wohl knapp
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.