Jump to content

ric1204

Members
  • Posts

    299
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by ric1204

  1. vespalike... mal mehr mal weniger qualm... im grunde nicht auffällig....
  2. Hallo zusammen, nachdem ich am WE mein Schaltkreuz gewechselt habe, macht der Motor mehr Zicken als vorher.... ( Zuerst das positive: Kein Gangspringen mehr... aber: Zunächst sprang er noch gut an, nun "säuft" er im Standgas regelmässig ab. Wenn ich Gas gebe, würgt er nur so vor sich hin und droht umso mehr abzusterben. Bin ich dann mal in höheren Drehzahlen, fährt er sauber auch bei Vollgas. Meine Kupplung trennt nicht wirklich perfekt, bin aber dabei sie einzustellen... Dachte zunächst dass könnte es sein. Zündkerze zeigt normales Bild... Wo soll ich mit der Fehlersuche beginnen?? Vergasereinstellung komplett neu... ?? habe ja nix dran getan...mmmh?? Zündung?? Die sit nicht geblitz steht jetzt ca. 21-22°. Wollte noch genau einstellen...dürfte aber auch nicht Hauptprob sein.... Möchte so gerne endlich mal ein paar Wochen one Zicken fahren !! Ach ja: PX 200 orischinal... Daniel
  3. @ huber: ankicken kein problem. fahren ja auch ausser im ersten. schaltraste scheint nach erster überprüfung in ordnung zu sein. ich bekome den ersten gang aber per hand sehr leicht eingelegt also fast mit dem kleinen finger. allles weitere wird noch nachgeschaut. komme anscheinend nicht um das schaltkreuz rum... daniel
  4. jut jut jut... dann mach ich mich mal ans werk... besten dank für die tips... daniel
  5. @gravedigger: Lusso motor - lusso schaltraste... @the last: mach ich mal.... Ach ja: zu diesen etwas lauteren Geräusch, was auftritt, wenn ich die kupplung ziehe: hat da jemand eine Idee? Ich kann nichts feststellen, dass etwas locker wäre... geräusch hört sich an wie ein verstärktes schleifen....
  6. Naja, wie gesagt: Schaltzüge mehrmals nachgestellt mal mehr, mal weniger Spiel. Wenn da was falsch ist, müsste ja zuviel Spannung auch dem Zug sein, der 2. Gang und höher einlegt...richtig? Ist meines Erachtens nicht. Schaltkreuz lässt die Gänge Springen, aber ich bekomm den ersten fast nicht rein... Zumal ich dem Vorbesitzer in seinen Aussagen glaube. Kann man an der Schaltraste tricksen?? (Die ich in den nächsten Tagen aber auch mal wechseln werde) Daniel
  7. Hallo zusammen, nachdem ich meinen schönen Motor in den Rollerhimmel verabschiedet habe, konnte ich von noname hier aus dem Forum einen schönen Lusso Motor erwerben (danke an der Stelle...). Flux eingebaut und losgedüst. Doch dann wollte ich an der Ampel anfahren: Beim Einlegen dss ersten Gangs knarzt es im Gebälk und ich muss das Schaltrohr immens weit drehen um den Gang reinzubekommen. Beim Anfahren springt der Gang raus und es ist schwer einen anderen Gang zu finden. Fahre ich nur im 2. an und lasse den ersten komplett weg gibts keine Probleme. Ab und zu rutscht der dritte NUR beim Zurückschalten aus dem 4. 1x (!) raus und gut is... Laut "noname" lief der Motor bei sich vor Ausbau tadellos also ziehe ich Schaltkreuz oder Primärfedern erstmal nicht in Betracht... Alles Justieren an Schaltzügen und Kupplungszug brachte keine Veränderung. Kleines Detail, was vielleicht ein Indiz sein kann ist, dass bei gezogener Kupplung der Roller irgendwie lauter und "blechener" läuft....(???) Gibts sonst noch Details, Tips oder typische Fehlerquellen von euch??? Gruß Daniel
  8. hallöchen, einfach Zündgrundplatte des alten Motors in den Lusso Motor einbauen, Kabel verbinden und losfahren... war bei mir kein Problem! Achja: getrenntschmierung stilllegen wäre auf dauer sinnvoll... Viel Spass Daniel
  9. Danke für die Beileidsbekundungen. Zuviel Drehmoment, zu hohe Dehzahlen und springende Gänge....kommt mir bekannt vor. Das hat sich ja erst mal erledigt. Schönen abend noch Daniel
  10. Hallo Elmar, ja es ist der Motor aus "Stahlfix´s Schraubergarage" . Werde also nicht das letzte mal da gewesen sein. Bis die Tage... Daniel
  11. Eine ferundliches Hallo an die Gemeinde, wollte euch an meinem Leid teilhaben lassen! Nachdem der Motor immer mehr siffte und ich annahm, es wären nur die Siris, habe ich mal etwas genauer hingeschaut : Ich muss dazu sagen, dass der Riss relativ klein anfing und innerhalb von drei Tagen diese Dimension annahm. Das ganze Ausmaß war aber erst nach Ausbau und Zerlegung erkennbar. Er zog sich mittlerweile über die gesamte Rückseite des Blocks bis hinunter zum Rad. Warum die Welle ausgeschlagen ist und somit den Bruch an der Befestigung am Block ausgelöst hat, kann ich nicht sagen. Von der "Fahrphysik" her konnte ich nichts ausmachen. Daher war ich noch fleisig mit dem Roller unterwegs. Der Satz über den Lenker blieb mir jott sei dank erspart... Nach der ersten Enttäuschung, werde ich mich wohl im Winter neu ans Werk machen. Solange muss der Originale 200er wieder herhalten... Was sagt ihr? Beieindruckt oder schon öfters gesehen? Gruß Daniel
  12. der kleber soll erstmal für die schnelle gedacht sein. wenn ich an einen tank komme, zeit habe, dann wird sicherlich gewechselt. Zunächst soll aber mal kein sprit mehr rauströpfeln. also beide vorschläge kommen in betracht... erst popeln, dann schrauben! Gruß Daniel
  13. schöne Antwort...danke... Will den Tank ja nicht schweissen, sondern wie gesagt "zupopel"... soll schnell gehen... Also auf zum Praktiker... Gruß Daniel
  14. Hallo zusammen, der Vorbesitzer meiner alten PX hat einen Lusso Tank (warum auch immer) eingebaut und die Öffnung für den Benzinstandmesser (heisst der so?) irgendwie verschlossen (irgendeine harz ähnliche masse)... Leider ist die Öffnung immer noch undicht. Was habt ihr für Worschläge, was ich draufpappen könnte, damit ich den Seitenständer nochmal benutzen kann, ohne dass benzin rausfließt... Gruß Daniel
  15. Warte auch auf Antwort... Gib doch mal bescheid, ob du überhaupt nochInteresse hast, sachen los zu werden.... Gruß Daniel
  16. Was willst du für den Motor alleine haben? Gruß Daniel
  17. Ah so... ich vergaß, am Motor bin ich sehr interessiert. Gruß nochmal....
  18. Hey, wo steht der Roller denn? Gruß Daniel
  19. Dann melde ich mich auch nochmal ! Also erstmal danke für die Hinweise. Vergaser habe ich gereinigt, allerdings nicht mit Ultraschall. Verwunderlich ist allerdings, warum direkt nach dem Wiederanslaufenbringen der Roller lief ohne Probleme...drei Monate lang. Und nun tritt besagtes Problem auf. Also kann es doch nicht alleine an der Langen Standzeit liegen. Er lief ja. Nochmals zur Symptomatik: Der Motor läuft gut und zieht. Habe nochmal grob den Vergaser nachgestellt, aber ab und zu im Leerlauf (nach ner Minute...wie an der Ampel...) verschluckzt sich der Motor und droht abzusaufen. Zündkerze ist dabeio immer etwas schwarz und leichtölig am Rand. Die elektrode selber ist braun(Dunkel) aber nicht verölt. Irgendeine Idee? Habt ihr zu Vergasereinstellung noch andere Topics ausser im Faq? Vielmahr zur allgemeinen Vergaserjustierung?? Gruß Daniel
  20. Hallo zusammen, folgendes Problem: Habe meine Vespa mit 135 DR nach 5 Jahren Standzeit wieder ans laufen gebracht. Alle Vorsichtsmaßnahmen, die mir bekannt waren, habe ich befolgt. Der Roller lief nun ne Weile echt ausgezeichnet. Nun passiert es ab und zu (wobei sich die menge häuft), dass der Roller sich in der Fahrt verabschiedet/absäuft. Er ist dann nur noch mit viel Gasgeben bei Laune zu halten und wenn er ausgeht kann man ihn nur noch anschieben, kicken bringt nix. Erster Gedanke: Zündkerze. Gewechselt und er läuft wieder. Nach zwei tagen das selbe Spiel. Zündkerze zeigt leicht verustes Bild. ALSO: Luftfilter gereinigt. Keine Veränderung... Meine Fragen: 1. Kann es sein, dass der Chokezug nach dem starten trotz einschieben des Steckers nicht komplett zurückfährt und man so mit leicht offenem Choke fährt? 2. Grundeinstellung d3es Vergasers bzw. der Gas/luftgemischschraube: Komplett rein und eine Drehung wieder raus...oder vertue ich mich da? Habt ihr sonst Ideen, woran das liegen könnte? Mich ärgerts, da es nicht permanent passiert, sondern immer aus heiterem Himmel. Und dann steht man mitten auf der Kreuzung...und nun ja... viel gehupe und so... :grr: Freue mich über eure Tips und Vorschläge... Gruß Daniel
  21. Hallo zusammen, auch wenn ich meinen alten Thread wiederbelebe, möchte ich noch kurz Rückmeldung geben, was am Wochenende rausgekommen ist: Nachdem ich also brav den Vergaser gereinigt und neu abgedichtet hatte (da lief nix raus...) und auch ansonsten alle weiteren Möglichkeiten durchgespielt hatte (ohne Lösung) gabs nur noch eine Möglichkeit: der Benzinhahn. Zu erkennen war nix, also Tank raus und geschaut. Und siehe da: Immer wenn ich den Hahn in die Reservestellung brachte (und nur dann) tröpfelte es langsam heraus. Da ich den Hahn allerdings nur in der voll geöffnetetn Stellung beim fahren lasse, ging der Tank nur wirklich lamgsam zu Grunde (als ob der Spritverbrauch gestiegen wäre). Alle werden jetzt sagen: ja also doch...irgendwo musste es ja raustropfen. Wohin ging also der Sprit? Er sammelte sich schön immer in der Schaumstoffverkleidung im Rahmen und ab und zu (ich verfolgte das Fliessverhalten des Sprit ) trat Sprit durch die Öffnung für die Linke Seitenbacke, wo der Blinkerkontakt ist, aus, tropfte über das Fußblech langsam auf den warmen Auspuff, wo es verdunstete...denke ich mal. Fehler behoben. Nun mal schauen, obs das endültig war. Danke für die Ratschläge...das nächste Problem folgt....mit Sicherheit !! Daniel
  22. War das zu schleimig???? zum wesentlichen: benzinschlauch ok, kein rinnsal im vergaser, den ich aber jetzt kompßlett mal runter nehme und schaue... Gruß Daniel
  23. Hallo, werde ich machen und dann berichten... Gruß Daniel
  24. ...und ich dachte schon. mit auspuff meinte ich nur, dass er nicht durchgerostet ist und somit einen hohen verbrauch provoziert haben könnte. mal sehen, was sonst noch kommt... daniel
  25. Hallo Michael, also der Benzinhahn geht es was locker, war aber davon ausgegangen, dass dort nichts undicht ist. Wenn Benzin ausläuft , müsste ich es doch sehen (am Boden oder ähnliches) und wieso Benzin im Auspuff? Wann passiert sowas? Werde morgen den Benzinschlauch überprüfen... Daniel
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.