Jump to content

Kaozeka

Members
  • Content Count

    725
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Everything posted by Kaozeka

  1. Ich habe einen im richtig guten Zustand! Ist gestrahlt. 150,00€ Falls Interesse bitte PM
  2. äh... 213 Seiten, nicht schlecht. Allerdings müsste ich da wohl Urlaub nehmen Ich habe bisher PHBL und TMX30 gefahren/eingestellt. Jetzt habe ich einen Polini PWK28 verbaut. a) Sind Aufbau, Funktion und Einstellprocedere bei Keihin und Polini wirklich identisch? b) Gibt es da eine "Anfängerlektüre", ähnlich dem Dellorto oder SUDCO Handbuch oder ein "BasicTopic", so dass ich mich mal einlesen kann, damit nicht nur blöde Fragen kommen? Details kann ich dann ja später über die Suchfunktion rausholen. Danke.
  3. Hat jemand (oder kann mir sagen, wo ich bekomme) einen Schriftzug für den Sattel. Aber die geprägte Version. Geahnt hatte ich es ja, aber weil der große Lieferant schreibt "für originalgetreue Restaurierung - Note 1," hatte ich dann doch bestellt. Und gekommen ist natürlich die gleiche Variante, die alle Anderen auch anbieten, einfaches Blech, schlecht lackiert, ungeprägt.
  4. Anderes Thema... Genietete Schriftzüge an Sattel und Sitzbank. Bei den LF ist es ja zum Glück einfach. Denfeld. Aber SF, sprich V50 und V50S aus Augsburg. Zur Wahl stehen: AQUILA Made in Italy AQUILA Continentale PIAGGIO 1. An Schwingsätteln habe ich alle drei Varianten schon gesehen. Meistens allerdings einzelne Sättel, so dass ich nicht zuordnen kann, aus welchem Baujahr sie stammen und in welchem Land sie ausgeliefert wurden. Was wurde in Augsburg verbaut? 2. Die "S" wurde ja bekanntlich mit Sitzbank
  5. Hi. Ich sagte ja, dass ich unsicher bin. Die Überlegung geht dahin, wenn da GRABOR drin war, wofür waren dann die SIEM gut?
  6. Ich will den Lichtschalter meiner Augsburger (´63) V50S zurückrüsten auf den original Lichtschalter. Vor Umbau auf 12V war der abgebildete Schalter dran und ich dachte immer, dies sei so richtig. Die Art/Form ist auch laut Augsburger Bedienungsanleitung (Schwanenhals in der Abbildung) korrekt, allerdings ist es ein GRABOR. Jetzt habe ich noch einmal das gleiche Innenleben von SIEM gefunden, was mir eigentlich logischer vorkommt. Was ist richtig? Danke.
  7. Sorry für die kommende lange Geschichte, aber ich habe die Frage schon mal gestellt und keine wirkliche Antwort bekommen. Da ich aber immer denke, ich kann doch nicht der Einzige sein ... Die Fragen nachher sind aber ganz einfach und sicher sehr kurz zu beantworten. Status: Ich habe eine ganz frühe (´63) V50S aus deutscher Produktion. Super Zustand. Leider läuft sie mit Anlauf (viel Anlauf) manchmal (nicht immer, eher selten) gute 57kmh. Da soll jetzt was passieren, aber ich habe zu viele widersprüchliche Aussagen, so dass ich nicht weiß, was ich tun
  8. Gefällt mir. Danke. Danke. Danke. Jetzt bekommt es ne Richtung, war wohl doch richtig mein Kurzgewinde. Aber die Drahthakenmessung mach ich.
  9. Ja. Der Motor ist gerade wieder drin. Ich dachte, ich könnte Kopfabschrauben vermeiden, indem ich im Forum frage, wo viele diesen Motor fahren und sicherlich alle außer mir, keine Zweifel haben welches Kerzengewinde in ihren Motor gehört.
  10. So, jetzt bin ich total verunsichert und brauche Euren Rat! Ich fahre den M1-60 schon immer mit Kerze B9HS und bin mir eigentlich sicher, dass es so in dem Beipackzettel steht. Jetzt sagt mir jemand der sich total gut auskennt (wirklich !!!), er meine da müsse eine ES rein, also Langgewinde. Äh ??? !!!
  11. In Augsburg wurde nur bis Ende ´63 produziert. Ja. die Löcher gehören da nicht hin, sind nur für den Anbau von Zubehör entstanden.
  12. Gibt es einen Membranansaugstutzen für PV mit TMX30, bei dem man nicht das Rahmenloch vergrößern muß? Bei den einschlägigen Anbietern finde ich nur welche, bei denen Beschnitt nötig ist oder es wird nichts zu dem Thema gesagt.
  13. Welche Kolbenclips muss ich bestellen (gerne SCK), ich finde das extrem unübersichtlich. Und kann ich auch andere verwenden, die nicht so fummelig sind? Also z.B. "G" oder "Doppel-G"?
  14. Weiterführende Frage, passt gerade. Woran macht Ihr fest, oder wie kann ich prüfen, ob ein Lager defekt ist? Bislang habe ich sicherheitshalber immer ausgetauscht. 1. Jetzt musste ich meinen Motor diverse Male (ich bekomme eine Undichtigkeit nicht weg/ Drucktest wegen Falschluft) komplett zerlegen und neu zusammenbauen. Dabei natürlich auch immer den Primärkorb und die Antriebswelle austreiben. Geht ja nun mal auf den Innenring. Nur austauschen wenn spürbar ruckelt, oder wie? 2. Wenn ich ein zweiteiliges KuWe-Lager verbaue, Abst
  15. Yo. Schnelle Info zur Sicherheit bitte. Ich halte die Einbaurichtung des Primärzahnrades wie auf dem Foto für korrekt. Andersherum würde auch passen, aber dann wohl nicht der Deckel? Danke.
  16. Danke. "Egal" ist für mich immer praktisch, reduziert die Fehlermöglichkeiten. Verstanden hatte ich den Sinn beziehungsweise Unterschied bei der Einbaurichtung damals nicht, aber weil ich einiges nicht verstehe, dachte ich, ich frage sicherheitshalber nochmal.
  17. Ja, das Hauptwellenlager. Da war mal was mit "Beschriftung außen, also sichtbar, oder innen". (Innen und Außen bezieht sich auf den Lagersitz, nicht auf den Block)
  18. Leute, ich finde es nicht mehr. Bitte Hilfe. Es gab mal einen Beitrag über die Einbaurichtung der Nadellager in der kleinen Hälfte. Ich wäre dankbar für eine kurze Information.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.