Jump to content

rabo381

Members
  • Gesamte Inhalte

    41
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über rabo381

  • Rang
    talent

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Kreis KL

Letzte Besucher des Profils

1.998 Profilaufrufe
  1. Hallo, Danke für den Hinweis. Ich hoffe ich darf das hier fragen ohne gesteinigt zu werden... Würdet ihr auf Ebay verkaufen oder im Forum. Ich hab überhaupt keine Ahnung wie hoch ich die Einzelteile ansetzen soll. 200 für die ganze Kiste ist schon schmerzhaft. Aber bei mir wird der Motor definitiv nicht mehr aufgebaut und somit wären 200 haben besser als 300 nicht haben. Und ein anderer freut sich vielleicht wie ich, wenn er günstig an Ersatz kommt. Danke und Gruß
  2. Hallo. Ich bin mir nicht schlüssig ob ich alles als Komplettpaket, oder einzeln verkaufen soll. Vor allem aber weis ich nicht, was man für diese Teile noch verlangen kann. Das sind alles Teile aus einem ursprünglich PX 125 BJ 82 Motor. Bei mir wurde vor ca15t km ein 150er Orginal Zylinder und Kolben verbaut. Ich wollte den Motor ursprünglich als Ersatzmaschine aufbauen. Da ich aber auf einen 200er umgestiegen bin brauche ich die Teile nicht mehr. Ich habe versucht alle Macken, die bei der Trennung entstanden sind zu Fotografieren. Die ein oder andere Macke könnte dennoch vorhanden sein. Ich gehe aber mal davon aus, dass man aus den Teilen wieder was aufbauen kann. Außer diesen Teilen habe ich noch zwei passende Vergaser allerdings nicht mehr bedüst, eine Lüfterradabdeckung in Chrom auch so alt wie der Motor an sich und noch einige Kleinteile. Was meint Ihr? Vielen Dank für Eure Hilfe und Gruß
  3. Zu meinem Projekt: Bei saubermachen habe ich etwas erschreckendes bemerkt. Und der Motor ist auch wieder fällig: Simmeringe werden überbewertet...
  4. Ich hatte diese Reifen letzte Session drauf. Die Bremsen das Gespann zusätzlich aus, machen es lautern und vor allem erhöht sich die Reichweite kein bischen... Einzig auf dem nassen Campingacker waren die Stollen von Vorteil. Gruß Tante Edit schreibt: Falschaussage: Ich hatte einen ähnlichen Reifen. Anlas Trails hatte ich drauf.
  5. rabo381

    Übel zugerichtete Teile

    Da kann ich auch mithalten.. Mein Schwalbenmotor... Und der Zylinder hatte keine Einzige Schramme... Gruß
  6. Wenn eine Sammelbestellung fertig ist, bin ich immernoch mit einer Persenning dabei. Gruß
  7. Frag mal nach einer neuen Persenning... Bei uns gibts scheinbar keine Sattler mehr, die mir was vernünftiges anbieten. Und lieber hab ich das Stück Dachpappe als gar keine. Danke und Gruß Ralf
  8. Das währe ein Traum. Aber SCK verkauft auch den Cozy. Aber Ersatzteile gibt's deswegen bei denen keine... Außer ab und an die Gummis.
  9. Ja!! Leider hatte ich damals keine Alternative. SCK hat die erst später angeboten. Die von Ideal Seitenwagen sind allerdings auch dicker. Was die Montage etwas erschweren kann. Das Boot liegt dann nicht mehr auf den Trägern für die Gummis, sondern auf den Gummis selbst. Wenn SCK die Gummis hat, würde ich auf jeden Fall zu denen greifen. Denn wie schon geschrieben, sind die vom Ideal etwas zu dick. übrigens sind bei mir 6 Stück verbaut.
  10. Hallo, ich muss diesen Beitrag doch nochmal aus den Tiefen des Forums suchen... Ich stehe vor einem neuen Problem und suche da eine Lösung von Euch. Wie habt ihr das mit der Beleuchtung gelöst? Vor allem mit der hinten. Ich habe da Leuchte wie sie für Anhänger verbaut werden. Diese gefällt mir aber schon rein otisch nicht. Vor allem habe ich das Problem, dass ich keine vernünftige Halterung habe. Zuerst war das Ding nur an den Kotflügel geschraubt, was sich aber dann abfibriert hat und mir ein schönes Loch in den Kotflügel gerissen hat. Dann habe ich eine Halterung gemacht, die die Leuchte hinter dem Kotflügel hält. Leider schwingt die jetzt noch mehr, was wieder zum Bruch der Halterung geführt hat. Ich finde irgendwie keine schöne Leuchte in der Brems- Standlicht und Blinker in einem Gehäuse sind. Und vor allem brauche ich mal eine Anregung, wie ich sowas dauerhaft fest bekomme. Gruß Ralf
  11. Hallo, mir ging es auch so, dass ich wärend dem Umbau gelernt habe, was man alles vergessen oder besser machen kann... *1*Zu den Gummis kann ich dir nichts sagen. *2*Ich habe bei mir den alten Kabelbaum ausgebaut und aus diesem einen neuen gebaut, der gleich die Elektrik für meinen Beiwagen einschließt. Dazu einfach einen zum Modell passenden Schaltplan nehmen und um den Beiwagen erweitern, bzw Abändern. Dann entsprechende Kabel einkaufen. Dabei am besten den vorhandenen Farben treu bleiben. Ich habe dann alle Längen gemessen und dann entsprechenden Kabelpakete mit Spiralschlauch zusammengebunden und an den Enden zugeschrumpft. Hier mal ein Bild vom Kabelbaum für den Beiwagen. Bei mir ist auser der Beleuchtung noch Kabel für eine 12V Steckdose, ein dicker Leiter für den Hupenkompressor, Schaltleitungen für Hupe und eine Leseleuchte vorhanden. Diesen Kabelbaum habe ich dann mit dem Orginalen zusammengefügt und wieder eingebaut *3* Der erste Gang ist die Handbremse der Gespannfahrer. Da dies nicht reicht, habe ich aus dem Baumarkt ein Klettband, dass ich um den Bremshebel spanne. *4* Zum Lenkungsdämpfer gibt es unterschiedliche Meinungen. Tatsache ist, dass mein Gespann anfängt zu flattern wenn keine eingebaut ist. Ich habe meinen von einer Firma die Beiwägen baut. Am besten mal bei so einer Adresse anfragen. Gruß Ralf
  12. Meine Gummis waren auch total marode. Mein Beiwagen hatte allerdings auch Jahre drausen im Freien gestanden. Ich habe mir bei Ideal Seitenwagen die Gummis für den LS200 Seib, gekauft. Die sind allerdings eine nummer dicker als die vom Cozy. Somit musste ich noch Abstandshalter an die Schienen montieren. Ich werde bei Gelegenheit auch mal ein Bild davon rein stellen. Mit diesen Gummis schlägt auch im Gelende das Boot nicht mehr auf den Rahmen auf. Gruß
  13. Also bei mir hat der TÜV nur die Beleuchtung anders gewollt, als nur das Begrenzungslicht auf dem Schutzblech. Vorne Licht + Blinker, hinten Licht + Blinker + Bremslicht. Ich fahre mit der normalen Vespa Trommelbremse. Meiner Meinung nach wäre eine Scheibenbremse denke ich mal deutlich besser, aber nur aus dem Grund, dass mann dann eine Hydraulik hat, die man auf den Beiwagen splitten kann. Ansonsten habe ich die Vespatrommel so fit, dass ich das Rad fast zum blocken bekomme. Mehr brauch man nicht, denn wenns mal blockiert und der Beiwagen nicht gebremst ist, dann gibts einem Besuch im Gegenverkehr. An sonsten wie mein Vorredner schon sagt, fahr vorher zum TÜV und kläre mal ab, ob die das überhaupt eintragen. In Kaiserslautern die machen das schonmal nicht. Ich musste mein Gepann einige Kilometer nach Flörheim Dalsheim fahren. Dort habe ich das von der Fa. Ott Gespanne einfach alles machen lassen. Gruß, viel Erfolg und viel Spaß mit deinem zukünftigen Gespann Ralf
  14. Ich hatte auch meine Probleme, hatte das aber auch schon in einem anderen Beitrag gepostet. Und zwar ist bei mir die Buchse zwichen Achse und Lager kaputt. Ich habe mir dann eine drehen lassen. Gruß
  15. 7.8.2010 Einfach nur genial... Gruß Ralf
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.