Jump to content

freerider13

Members
  • Posts

    5736
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    10

Posts posted by freerider13

  1. vor 2 Stunden hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

     

     

    Kurze Frage dazu: wie ist eure Einschätzung - wird ein Antkörpertest ohne weiteres beim Hausarzt gemacht oder nur bei bestimmten Konstellationen (z.B. was wurde verimpft/wo arbeite ich/habe ich ggf andere Krankheiten oder gehöre einer Risikogruppe an/ etc.)?

     

    Will die Tage mal beim Hausarzt nachfragen, habe seit Ende August den vollständigen Impfschutz (biontech), aber da ja jetzt schon geraten wird selbigen vor Ablauf der 6 Monate aufzufrischen bin ich geneigt das auch früher zu tun.

     

    Weiß da wer was genaueres? (also "wissen", nicht "schätzen" ;-))

    Yup,  @M210hat völlig recht, ist in Deutschland eine sogenannte „Igel“ Leistung die man selber zahlen muss. Im wesentlichen sind das so 20.- fürs labor (extern) und dann ist die Frage, was der Arzt noch extra nimmt.

    bei mir waren’s nur die 20.- , die Hausarztpraxis wollte beim Stammpatienten nix extra für die blutabnahme.

    in der Regel sind es gesamt so zwischen 20.- und 30.-. Gelegentlich hab ich aber auch schon von recht unverschämten 50.- bis 70.- gehört - da sollte man sich dann vielleicht doch noch mal umschauen…

     

    wird aber in jedem Fall sofort und auf Wunsch gemacht - ohne Frage nach irgendwelchen vorgeschichten.;-)

  2. vor 58 Minuten hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

    Ok, danke für die Info

    Mein Tipp: 

    mach JETZT SOFORT nen Antikörpertest. Und - wenn der Wert gut ist - Anfang Januar noch mal einen. Dann hast du nen Vergleichswert, wie schnell das etwa abbaut.

    (ich hab das leider versäumt nach der zweiten. Mach ich aber jetzt zumindest gleich mit der grippeimpfung nächste Woche - dann sind 2 Wochen nach dem booster rum…)

  3. vor einer Stunde hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

    Gibt es eigentlich eine Studie die genauere Aussagen zum zeitlichen Abstand zwischen Zweitimpfung und Boosterung bezüglich der verschiedenen Impfstoffe und der Kreuzimpfung beschreibt?

    Ich habe da gerade so Artikel gelesen.

    Frage weil ich eigentlich erst Ende Januar Anfang Februar die 6 Monate rum habe.

    Ich, Anfang 50, genesen ( hab’s in der ersten Welle abbekommen) erste Impfung Astra, zweite dann Biontec.

    Persönlich meine ich das erst einmal ganz gut da stehe und erst nach 6 Monaten boostern sollte. Da ich mal gelesen habe das ein längerer Abstand günstiger ist.

     

    Danke, tolles Forum :thumbsup:

    Nun, ein wirkliches peileisen kannst du nur mit nem Antikörpertest haben. Würd ich dir dringend anraten. Im heutigen Interview mit der blöd am Sonntag empfiehlt der Sahin indirekt das boostern nach 4 Monaten. Bei rein biontech. Also sagt eigentlich jeder, boostern ist früher als 6 Monate besser…

     

    bei deiner Kombi würd ich auf jeden Fall über den Antikörpertest gehen. 

  4. vor 4 Minuten hat MyS11 folgendes von sich gegeben:

    Ihr tragt da als Gäste Maske? Ernste Frage.

     

    sunshine Live 90er Party ist abgesagt, die sollte auch 2G+ sein. Personal (ich hätte dort arbeiten können) hätte durchgehend Maske tragen müssen.

    Bei ner 10h Schicht keine Option für mich.

     

    Beim Einkauf, denke ich nach wie vor, ist das Risiko geringer als auf ner Indoorparty mit tanzenden und schwitzenden Menschen plus Alkohol Konsum. Daher bin ich da momentan raus. Ganz subjektiv. 

    Ist 2G + jetzt nicht geimpft, genesen und getestet? Und nur in Österreich ist das statt Test Maske? Oder ist das in den Bundesländern auch schon wieder unterschiedlich???:blink:

     

    ich Blick langsam nicht mehr durch - und ich geb mir echt Mühe…

    aber Hauptsache, wir heben die nationale Notlage auf - noch mehr Flickenteppich…:wallbash:

  5. vor 6 Stunden hat Lorenzzo folgendes von sich gegeben:

    Cool. Is bei mir ums Eck und nen Windhund hab ich auch…:cool: mal überlegen, ob ich mir den Spaß mache!

    blöd gefragt: wie ist das eigentlich mit nem 2 rädrigen Anhänger hinterm Moped? Darf das überhaupt?:blink:

    sonst könnte er natürlich noch hinter die Ape…:-D

  6. Jau. Ich spring dann eben mal schnell ins Auto und fahr Ski und Snowboards zurück nach Tirol, die ich zum präparieren da hatte. Und hol noch Klamotten für den Winter. An die 20 Tage mag ich noch nicht so recht glauben…:censored:

     

    hätte ein schöner Winter werden können. Hätte, hätte, impfgegner.:wallbash:

     

    (und bevor einer schreit: außer durch die Windschutzscheibe sehe ich von Österreich exakt meinen tiefgaragenstellplatz und mein Kellerabteil…)

     

  7. vor 7 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

     

    Bin gerade nochmal zur Apotheke gedackelt und habe mir ein neues Zertifikat ausstellen lassen, nämlich 3/3. So steht es jetzt nach dem Scan auch in der App, allerdings blieb die Zweite (also 2/2, Auffrischung) blau hinterlegt als "aktuell verwendetes Zertifikat", die 3/3 Booster ist grau hinterlegt. Wie sieht die Farbgebung bei dir aus?

     

    Edit: wohl i.O., siehe :

     

     Quelle: br.de

    Also bei mir war automatisch 3/3 farbig. Am Tag der Impfung. Machen die Apps vielleicht unterschiedlich…

    aber ist ja auch eigentlich egal:

    A: bist du optimalst geschützt und B: hast du ein gültiges Zertifikat…;-):thumbsup:

  8. vor 49 Minuten hat Champ folgendes von sich gegeben:

    Oder diese Variante, ist viel stylischer

    Oder einfach ne Mütze aufsetzen. Is ja Winter…

    die Ohren liegen wieder an und - ganz verstehen kann ich’s auch nicht - sie tun auch nicht mehr weh…:satisfied:

  9. vor 32 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

    Ich habe gerade mein Zertifikat der dritten Impfung in die Corona-App geladen. Das wird dort nun als "Impfung 2 von 2" angezeigt und ist grau hinterlegt (statt blau für vollständigen Impfschutz), vermutlich weil die 14 Tage noch nicht abgelaufen sind, die nach der zweiten Impfung ablaufen mussten, um den vollständigen Schutz zu erlangen.

     

    Hat mir die Apotheke aufgrund meines juvenilen Aussehens versehentlich ein falsches Zertifikat ausgestellt, oder kann die Corona-App die Dritt-/Boosterimpfung (noch) nicht übersetzen?

     

    Kann mal jemand bei sich nachsehen, der das auch schon gemacht hat? Danke.

    Ähhh, Nö. Da is was falsch.

    nutze zwar Corona warn App - aber normal wird immer das vorige Zertifikat grau hinterlegt und das letzte und gültige ist farbig. Zudem muss da ganz klar „3/3“ stehen. Entweder siehst du also in der App das zweite, jetzt ungültige Zertifikat - warum auch immer - oder die haben dir in der Apotheke nen scheiss ausgestellt…

    was steht denn auf dem Zettel? „3/3“ muss es sein. Wenn „2/2“ draufsteht haben die das falsch ausgestellt…;-)

  10. vor 7 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

    Irgendwie hat man den Eindruck daß sich bei vielen die Einstellung "geht mich nichts an" manifestiert. Warum weiß ich nicht, ist nur so ein Eindruck welchen ich habe.

     

    Was hoffen lässt: offenbar lassen sich jetzt doch mehr Leute impfen als noch vor wenigen Wochen. Führt aber halt letztlich dazu, daß Impfstoffe wieder knapp werden und Termine nicht gehalten werden können. (Hätte sich der eine oder andere ja auch ein bisschen früher überlegen können).

     

     

    Also Impfstoff knapp kann ich hier nicht bestätigen. Ist eher ein organisatorisches Problem: hier ist ein Riesen Andrang an den impfzentren, angesichts der Flaute der letzten Monate wurde aber kein so großer tagesvorrat mehr vorgehalten. Man muss das Zeug ja auch aus dem -70 grad Zentrallager holen, dann ist es aber nicht mehr so lange haltbar und müsste - wenn’s blöd läuft - irgendwann vernichtet werden…

    aber per se ist genug Impfstoff da. wurde und wird jetzt schon alles wieder hoch gefahren.:thumbsup:

    Personalsituation stellt ein Problem dar, einige impfzentren wurden ja vorübergehend geschlossen. Die Schlangen sind lang, deshalb wird um Terminvereinbarung gebeten. Wer einfach so kommt wird aber inzwischen nicht mehr abgewiesen, aber dann ist mit teils mehrstündigen Wartezeiten zu rechnen. Aber ohne pieks geht mittlerweile keiner mehr heim.:cool:

  11. vor 12 Minuten hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

    Wenn man zwischen den Zeilen liest und was ich in der Arbeit über die covid Task Force mitbekomme sieht's schon danach aus. 

    Also auf jeden Fall hier in Bayern kann ich mir nix anderes vorstellen. Einfach zu viel Larifari in der Bevölkerung inzwischen. Und die Lage in den Krankenhäusern ist langsam echt dramatisch. Scheint aber die breite Masse nicht mehr zu interessieren…

     

    beispiel: meine 75 jährige Mutter war gestern in ihrer Reha gymnastikgruppe im örtlichen TSV. 9 ältere Herrschaften, in der großen Turnhalle, 5m Abstand zwischen den Leuten, alle Türen offen zum lüften - hört sich in der Theorie ja erst mal gut an…

    kommt eine andere Trainerin rein als sonst. „Ja wo ist denn die Lena (so Mitte 20 ist die) heute?“ „Ja mei, die liegt krank daheim mit Fieber. Jetzt hat Corona sie erwischt!“ meine Mudda: „ja war denn die nicht geimpft?“ „ja, weiß auch nicht warum nicht…“:blink: meine Mutter war heilfroh, dass sie letzte Woche keine Zeit hatte und ihr so weit nicht begegnet ist in der kritischen Phase. Zum Testen geht sie morgen trotzdem…

     

    jetzt kommt’s aber: kurzes Schwätzchen in der Gruppe wie doof das ist, dann alle die Maske runter und los ging die Turnstunde. Meine Mutter war die einzige, die die Maske durchgehend auf gelassen hat - schweißtreibende Sachen werden da nämlich nicht gemacht, geht auch problemlos mit maske. 
    corona Zertifikat wird da übrigens prinzipiell auch nicht kontrolliert. Nur die laxe Frage am Anfang: „sie sind ja eh geimpft, oder?“

     

    ab nächster Woche bleibt meine Mutter der Veranstaltung wohl wieder fern, das ist ihr jetzt zu heiss. (Trotz frischem booster.)

  12. Salzburg und Oberösterreich ab kommender Woche im vollen lockdown, der Rest Österreichs könnte kurze Zeit später folgen:

    https://liveblog.tt.com/414/coronavirus/112184/bundesweiter-lockdown-womoglich-ab-nachster-woche

     

    edith: in Österreich wurde das bislang kategorisch ausgeschlossen. So, wie bei uns von den Ampelparteien auch. Ich persönlich glaube aber nicht so recht, dass wir noch drumrum kommen werden. Mindestens Bayern und Sachsen werden die Notbremse ziehen müssen…

  13. vor 4 Stunden hat Roggi folgendes von sich gegeben:

    Nochmal was pragmatisches zum Thema:
    Ich habe gerade die dritte Dosis aka "Booster-Impfung" abgeholt. Hat mich gefreut, dass das kurzfristig möglich war. Was ich nicht verstehe, ist: Während die Stiko noch diskutiert, ob die Drittimpfung für jedermann, und nicht nur für die priorisierten d.h. ältereren oder risikobehafteten Bevölkerungsgruppen, empfohlen werden soll, kann hier jeder, der die entsprechenden Abstände zu vorangegangenen Impfungen einhält, zu den städischen Impfstellen laufen und die dritte Impfung bekommen. Einfach so. Man muss sich nur aktiv darum kümmern. Warum das so in der Presse nicht breiter veröffentlicht wird, ist mir nicht klar. Liegt es an einem Mangel an Impfstoff oder an den derzeit nur limitiert verfügbaren personellen Kapazitäten? Öffentlich bekommt man derzeit eher den Eindruck, dass die Drittimpfung ähnlich priorisiert nach Alter/Risko abläuft, wie die erste Impfung. Dem ist hier in Aachen nicht so. Ich habe jedenfalls trotz heute vor-angekündigter 2G-Regel im Gasto- und Kulturbereich in NRW wirklich nicht lange warten müssen.
     

    Es ist rein organisatorisch.

     

    Beispiel hier in Bayern: 

    der booster ist rechtlich gesehen seit Ende September für jeden verfügbar. Bedingung eben nur die 6 Monate.

    die älteren sollten ja aber zuerst, zudem sollten die erstimpfungen noch massiv angekurbelt werden. Daher wurde das medial einfach nicht kommuniziert - um es halbwegs geordnet ablaufen zu lassen.

     

    der Impfstoff ist zwar nicht knapp, für jedermann aber sofort was bereit zu stellen ist organisatorisch einfach schwierig.

    letztes WE in Bayern gesehen: nach der allgemeinen Freigabe mussten Leute wieder heimgeschickt werden, weil der run einfach zu groß war.

    Impfstoff ist genug da, nur hochgefahren muss der ganze Mist erst wieder. Sonst hätten wir zwischenzeitlich noch mehr weggeschmissen, als wir es eh schon mussten…

     

    das ist aber auch schon alles.

    • Like 1
  14. vor 39 Minuten hat gertax folgendes von sich gegeben:

    Hier gibts den Käse mit etwas mehr Text drumerhum, wer das mag.

    https://medium.com/contentist-de/coronavirus-die-schweizer-käse-strategie-a481c9659ea1

     

    Meines Wissens nach ist der Schutz gegen Delta Infektion bei den Wildtyp-Impfstoffen deutlich geringer als bei der Virusvariante, auf deren Spike Protein sie ausgelegt wurden. Dass das nun nicht reproduziert werden können soll, wirft bei mir schon die eine oder andere Frage auf, siehe auch die vorherigen Beiträge.

     

    Das im Zitat fett gedruckte mag ich daher nicht so recht glauben. Wo kann man das nachlesen?

     

    :cheers:

    Ok, ich versuch’s noch mal andersrum:

     

    du hast recht, dass der bisherige Impfstoff gegen Alpha, Beta und Gamma wirksamer war als gegen Delta.

    daraus resultierte die Idee, etwas speziell gegen Delta zu erschaffen - gleich von einem aus der Marketingabteilung rausgerotzt.

     

    problem: diese Anpassung hat nicht funktioniert, es war kein Stück wirksamer als das bisherige Zeugs. Deshalb ist man beim bisherigen geblieben…

    warum gibts dazu nix zu lesen? Einfach: könnte als Rückschlag gewertet werden. Schlecht für den Aktienkurs - also besser untern Teppich damit.

    wenn du genau liest siehst du auch, dass es die Sache nie über Phase 1 klinisch hinaus geschafft hat. Phase 2 und 3 gab es nie - geschweige denn Zulassungsanträge bei der EMA. (Spätestens davon wüsste ich…) und noch mal zur Erinnerung: im Schnitt fallen 6 von 10 Mitteln bei der EMA Prüfung durch…

     

    das alles spricht dafür, dass das einfach nur ne Idee war, die bereits am Anfang durchgefallen ist. Mehr aber eben auch nicht. Und deshalb findet man auch nix mehr darüber…

     

    jetzt klar, wie ich es meinte?:cheers:

  15. vor einer Stunde hat pv211 folgendes von sich gegeben:

     

     

    Das die natürlichen Antikörper nicht bzw. nur  Monate gelten ist eine Frechheit. DA gibts nix dran zu rütteln. Antikörpertest alle 3 Monate wie bisher. 

    Alleine die Entscheidung lässt die Wogen hoch gehen.

    Noch mal meine Frage: warum lässt du dich nicht einfach nachimpfen? Damit steigt ja dein Antikörperwert und du stehst insgesamt besser da…

  16. vor 16 Minuten hat pv211 folgendes von sich gegeben:

    Ich sag ja.  Das entlastet die Spitäler.  Jeder Geimpfte kann es bekommen und weitergeben.  Ev müsste man sich noch anschauen wie Alt die Bevölkerung ist.  ( hab ich keine Zahlen) 

    Ach ja: es betrifft auf intensiv ältere oder multimorbide geimpfte. Nicht, weil sie alt sind - sondern weil sie als erstes geimpft wurden und meist jetzt der booster fehlt…

  17. vor 2 Minuten hat pv211 folgendes von sich gegeben:

    Ich sag ja.  Das entlastet die Spitäler.  Jeder Geimpfte kann es bekommen und weitergeben.  Ev müsste man sich noch anschauen wie Alt die Bevölkerung ist.  ( hab ich keine Zahlen) 

    Hat auch nie jemand was anderes behauptet. Ja - bekommen kannst du es immer. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber deutlich geringer. Es überhaupt zu bekommen, noch mal geringer ins krankenhaus (Spital) zu kommen und gleich noch mal X geringer auf intensiv zu landen.

     

    kontrollierte durchseuchung? JA! Irgendwie hast du sogar recht. Ist das Ziel - geht auch gar nicht anders. Ist ein Virus - geht nicht weg. Hat auch nie irgendwer was anderes gesagt…

     

    wären aber alle geimpft die es könnten, dann wären die Intensivstationen aktuell nicht voll. Ganz einfach. Meist nur wirklich eine „leichte Grippe“, die paar wenigen impfdurchbrüche könnten locker ordentlich versorgt werden.

    Is aber nicht so. hier bei uns ist alles an intensiv voll - sanka muss min. 40km fahren im Notfall.
    auch, wenn du alles getan hast - nen schweren Verkehrsunfall brauchst hier grad echt ned haben. Betrifft nämlich jeden…
    vespa bleibt in der Garage im Moment -  kotzt mich einfach an…:repuke:

  18. vor 9 Minuten hat pv211 folgendes von sich gegeben:

    Es gibt keine Herdenimmunität mit dem was gespritzt wird!! Mit den jetzigem Impfstoff ist es nur eine Symptom Verringerung. Ihr könnt euch die 10te Dosis rein jagen. Das ändert nix.  Das einzige was dadurch erreicht wird, und das ist gut, ist die Spitäler zu entlasten durch geringeren Verlauf oder ev spätere Einlieferung.  
     

    es braucht eine gebremste Durchseuchung.  Oder eine Andere Impfung.  
     

    Wer von den hier schreibenden Geimpften lässt sich denn aus eigenem Interesse 1x die Woche testen? 
     

    l

    Ähhhh, ja.

    und warum dümpeln zB. Portugal oder Spanien bei einer impfquote von rund 90% mit einer inzidenz zwischen 45 und 100 vor sich hin, während wir hier in Bayern rund um die 1000 liegen???:sly: und leben dort ein weitestgehend normales Leben???:sly::sly::sly:

     

    dann erklär das doch mal…

  19. vor 14 Minuten hat gertax folgendes von sich gegeben:

     

    nenene :-) Da liegst du falsch. Booster ist nicht gleich DELTA Booster.

     

    In meinem Beitrag weiter oben findet sich der Link zur Pressemitteilung dass ein Impfstoff entwickelt wird, der das vollständige Spike Protein der DELTA Variante enthält (diese Pressemitteilung hast du eben selbst nochmal gepostet).

     

    Und sicher ist eine Drittimpfung wirksam, Herdenimmunität kann aber nur mit einem spezifischen DELTA Booster erreicht werden (der laut Biontech schon lange vorliegt, man findet nur nichts weiter darüber, daher die Spekulationen oben). Könntest du da mal deine Frau zu befragen?

    Muss ich nicht fragen: aus dem sogenannten „Delta booster“ wurde nix mehr, weil der ursprüngliche Wirkstoff sich als genauso wirksam herausgestellt hat. Wurde nicht groß weiter verfolgt. Und wie schon gesagt: sollte es eine minimale Anpassung gegeben haben, dann ist die automatisch mit eingeflossen - ohne großes TamTam.

    Rest war ne Marketing nebelkerze…

    (und auch, wenn ich nicht hätte fragen müssen: ich hab’s natürlich trotzdem getan…;-):cheers:)

  20. Und ich würde wetten dass sich sogar einer findet, der für eine velängerte V50 mit TPH motor irgendwas geschätzte 10-15 K hinblättert, weil es ein absolutes Unikat ist…:-D

    • Haha 2
  21. vor 16 Minuten hat benji folgendes von sich gegeben:

    Sei mir nicht böse, aber ich hätte gerne ein paar Quellen zu deinem Post.

    Naja gut, ein wenig was geht doch, eine ältere Pressemitteilung von damals:

    https://investors.biontech.de/de/news-releases/news-release-details/pfizer-und-biontech-geben-vor-dem-hintergrund-der-delta-variante
     

    aus dieser Entwicklung wurde aber nix großes mehr, da sich der ursprüngliche Stoff nachher als wirksam erwiesen hat. Gibt es tatsächlich sooooo kleine Anpassungen, dass sie eh schon durch die EMA Zulassung abgedeckt sind - dann werden die eh automatisch rausgegeben. Gilbt es aktuell aber nicht.  Das musst mir jetzt aber einfach mal glauben…:cheers:;-)

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.