Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 04/10/20 in all areas

  1. 12 points
    Ausgangsobjekt: GP200 aus dem Norden der Republik zu Zeiten mal als ehemaligen Rennroller aus England geholt. Rahmennummer 25/2 Bj. 69 ,TS1,35er Gaser,Auspuff,Bitubo hinten, eingetragen Frameloop runter wegen dem Motorraddingens und Ersatz Frameloop angeschweißt nach etlichen Std schleifen und Fillern endlich das ersehnte Ocker drauf jetzt ist sie wieder frisch für die nächsten paar Jahrzehnte das ein oder andere wird noch ersetzt...Bremspumpe,Bremse vorne,Super Strong etc...
  2. 7 points
    So Sitz gerade in der Sonne und dachte mir, ich such mal zum aktuellen Thema „was geht mit Rostentferner alles weg?“ paar Bilder raus, könnte sicher den Einen oder Anderen interessieren. Immer ein Bild vorher und nachher: Pelox RE: Sonax Flugrostentferner Deox Gel:
  3. 5 points
    PK 50 S Bj '84 mit funktionierendem Ekelstacht (Lüftrerrad auf 1600g abgedreht) 102 Polini 19.19 auf DS Hp4 Pott Wer noch nen Koti in Olack hat, sofort PN Bitte
  4. 5 points
  5. 4 points
    Hier gehts auch mal weiter... der Roller von meiner Tochter ist auch fast fertig zum Zusammenbau.
  6. 4 points
    2 Tage. Nun ist auch gut.
  7. 4 points
    Bevor ich mir so einen Scheinwerfer einbaue fahre ich lieber nur noch wenn’s hell ist und trinke Helles wenn’s dunkel ist.
  8. 3 points
    Der Verkäufer ist als vertrauenswürdig bekannt. Es ist das Stoffi Federn-Kit oder der Pinasco Revolver. Habe ich selbst (Stoffi-Kit). funktioniert top.
  9. 3 points
    @re904hallo, ist aber schon OT. Ich erzähl dir jetzt mal ne kleine Anektode. Vor einigen Jahren kamen über ca. zwei Jahre hinweg von PowerSeal neu beschichtete Zylis absolut "nicht masshaltig" zurück. Der Knüller war ein Suzuki RM85 (Cross) Zyli, dieser war sage und schreibe 4/100 zu eng gehont! Der wäre mir beim warmlaufen auf dem Prüfstand schon festgegangen. Teilweise 2/100 zu enge Bohrungen. (oder siehe oben) Das sind Menschen, die an solchen Anlagen arbeiten, und Menschen können halt mal Fehler machen. Nach einem Telefonat mit PowerSeal, die Dame im Empfang spricht perfekt deutsch, wurde mir erklärt, nach etlichen Reklamationen seitens der Kunden, wurde der Platz an der Honmaschine neu besetzt. Seitdem kommt absolut perfekte Masshaltigkeit der Zylis zurück. Mein seit über 53 Jahren bewährtes Prinzip funzt folgend, jeder Zyli der bei mir eingeht, montiert, oder bevor er am Prüfstand läuft und dann an den Kunden rausgeht, wird penibelst vermessen. Da ich ja selbst zwei Jahre ca. 2k Zylis gehont habe, kenn ich die Problematik beim Zweitakt Zyli zur Genüge. Durch den fehlenden Anpressdruck und das reinkippen der Honsteine in den Auslass, ist "jeder" Zweitakt Zyli in diesem Bereich zu eng. Meistens sind die Honsteine nur geringfügig länger wie die Kolbenlänge. Das Problem besteht auch an den absoluten Profi Hon Maschinen wie an den Sunnen. Diese Balligkeit im Bereich des Auslasses kann nur bedingt mit dem Zweipunkt- Innenmessgerät (Supito) gemessen werden. Eigentlich nur ganz knapp ober und unterhalb der Strömer "quer" zur Längsachse, in die Längsachse knapp überm Booster zu messen ist nicht möglich, da hier ein Messbolzen des Supito in den Auslass taucht. Aber selbst in dem möglichen Messbereich gemessen, tauchen Zylis auf, die an dieser Stelle schon mal 2/100 zu eng sind. Aus diesem Grund läppe ich seit einigen Jahren mit einem Läppdorn die Bohrung nach. Der Läppdorn ist ca. 1/3 länger wie der Zyli, damit der Zyli in jeder Läppsitiuation immer kplt. in der Bohrung geführt wird. Mit 150mµ Läpppaste wird der Dorn 3/100 kleiner wie das gewünschte Mass gefertigt. Nun nimmt der Läppdorn nur an den erhabenen Stellen in der Bohrung Material ab. Perfekt runde und zylindrische Bohrungen sind das Ergebnis. Mittlerweile liegen ca. 70 Stück Läppdorne im Regal. Das i- Tüpfelchen ist dann aber, die Zylis "vorgespannt" zu läppen, um einen wirklich identischen Zustand eines aufgeschraubten und mit Kopf verschraubter Garnitur zu simulieren. Hierzu wird der Zyli oben und unten mit 17mm dicken Stahlplatten mit vorgebenem Drehmoment, evtl. mit den verwendeten Dichtungen verschraubt. Nur mal z.B. bei einem 125er Rotax-Max Kart- Motor, streng reglementiert. Ein Ori Motor ist ca. 4/10 in der Rundenzeit langsamer, wie der absolut gleiche Motor (Zyli innerhalb 10min gewechselt) mit vorgespannt geläpptem Zyli. Wenn dann bedacht wird, das im Qualifing die ersten 10 Piloten innerhalb eines zehntel liegen, was so eine Massnahme wert ist. Diese Methode des vorgespannt bearbeiten der Zylis, ob in dem Zustand gebohrt oder gehont oder geläppt, wird zwar hier im GSF von einigen Leuten belächelt. Aber für mich zählt in erster Linie, die Standfestigkeit, Zuverlässigkeit und so quasi als Nebeneffekt noch ein "schneller" Motor! Gruß
  10. 2 points
    Ich habe heute Mal die ersten Schrauben an der grünen gelöst. Es sieht alles noch sehr gut aus. Kompression ist vorhanden und ab und zu kommt auch ein kleiner Funke. Also nun Mal nachsehen ob ich einen stetigen guten Funken hinbekomme. Es ist sehr spannend, da die Materie anders als meine PXen sind, auch wenn ich dort eine mit Kontaktzündung und 6V habe. Its going on ;)
  11. 2 points
  12. 2 points
  13. 2 points
    So wird das nichts! 1. Auf die Liste setzen 2. Zma(h)len 3. Warten 4. Beo unterstellen, dass er eine thailändische Transe ist 5. Beo zu Österreich definieren 6. Feststellen, dass er BADENER ist! 7. Ficken ahOi! 8. Man diskutiert nicht mit mir - geht ja gar nicht! Mutig.
  14. 2 points
    Ich würde mal sagen das hat die Bevölkerung selbst in der Hand. Bleiben die Infektionsrate moderat werden die Massnahmen gelockert werden. Steigt diese wieder dann in die Gegenrichtung. Da kann jeder seinen Beitrag leisten.
  15. 2 points
    Wie gesagt, kommt drauf an was man will... auch bei Lambretta. Belassen wir es dabei
  16. 2 points
    Die Pk Ist weg.
  17. 2 points
    Schneller aus den Ecken kommt man mit dem Barone eher nicht auf der Strecke. Da muss man schon extrem kurz übersetzen. Und dafür kann der Barone dann doch nicht so viel mehr, dass es sich lohnt. Der besagte "Knick" fährt sich nicht so schön weil warum genau? Konstantes Drehmoment ist eher besser dosierbar...
  18. 2 points
    Ganz ehrlich? Heute ist mein persönlicher Lieblingstag in dieser Woche. - Endlich Spargel! Und es fühlt sich so ein bisschen wie auf einem Rollertreffen an: Früh anfangen und über den Tag leicht einen sitzen haben - leider geil! Satt und zufrieden geht es jetzt spazieren! Sommeliene empfiehlt heute:
  19. 2 points
    is ja nur spass, für 51hub is das ding ein wahnsinn!
  20. 2 points
    freilich wobei der nachbrenner das unberechtigterweise in Kühbach abgestaubt hat.
  21. 2 points
    @Corleone Probiers doch mal in dem topic!
  22. 2 points
    Ja das ganze kann einen schon verwirren... Hab n großen Garten und trotzdem ist es wie eingesperrt.... Samstag geht es mit der Sprint weiter... Motor ist schon gelaufen
  23. 2 points
    Nutze die übrige Zeit durch Corona Ausgangsbeschränkung mit der 1.Serie Verde 301 einmal komplett zerlegen, reinigen, entrosten, Risse schweißen, Gabel und Motor überholt, Lack aufbereitet usw.
  24. 2 points
  25. 1 point
    Schöner Übergang Ansaugstutzen Membrane? extrem kurzer Ansaugstutzen? Membranplättchen diverse getestet? Vernünftige Zündkurve (Overrev oder Ignitech?) Verdichtung hoch? Mit Vorverdichtung spielen möglich? Steuerzeiten durchgespielt? Endrohrdurchmesser evtl noch kleiner möglich?
  26. 1 point
    Revolutionär. Löst ein Problem das keiner hat.
  27. 1 point
    Heute waren ein paar lui Auspuffanlagen dran. Die Casa Töpfe hören sich einfach scheiße an darum werden die alten aufbereitet... Des Weiteren sind mir gedrosselte Gasschieber aufgefallen..
  28. 1 point
    Das ist ganz normal. Der Wert pendelt sich immer erst nach einigen Sekunden ein. Auch bei kurzem Ansaugstutzen ist das so. Edith meint: Das steht hier aber schon seit 2013 im Topic. KLICK
  29. 1 point
    ich würde den vergaser in die tonne klopfen. beim aufreissen wird es immer mager.
  30. 1 point
    steht da echt ein Prüfstand auf der Terasse?
  31. 1 point
    was soll ich jetzt darauf antworten? https://www.amazon.de/s?k=knebel+1%2F2+zoll&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2IDIK058KR924&sprefix=knebel+1%2F2%2Caps%2C180&ref=nb_sb_ss_i_1_10 Das ist die Lösung dann.... https://www.amazon.de/s?k=knebel&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2MVHF3XYR26GN&sprefix=knebel%2Caps%2C174&ref=nb_sb_ss_i_1_6 aber nicht für das eigentliche Problem....
  32. 1 point
    Wieder daheim. Ich liebe das Remstal und die Knödels scheinbar auch:
  33. 1 point
    Im Endeffekt muss die Stoppuhr und div. Kriterien den Ausschlag geben, die ganzen Prüfstandkurven sind sekundär. Beim Kart z.B. waren Fortschritte selbst vom gebremsten Prüfstand "nicht" in schnelleren Rundenzeiten ersichtlich. Aber auch Motore am beschleuniger abgestimmt, waren beim Kart teils 1 sec. langsamer. Es sind drei Punkte nötig, evtl. vier, Prüfstand gebremst (Punkt 1) Beschleunigerprüfstand (Punkt 2) Stoppuhr und das wichtigste, Popometer im trockenen und nassen. @ludy1980dann muss eine Frage erlaubt sein, wenn die Kurve schon sooo perfekt ist, warum setzt dann ein Fahrer, Zeit, Material und Kohle ein, um diese Kurve zu verbessern und lässt nichts unversucht? Gibt es bessere Motore der Konkurenz, die evtl. besser rausbeschleunigen, die im Teillast besser zu fahren sind, bessere Ganganschlüsse haben, usw.? Klar ich weiss, Stillstand ist Rückschritt. pr
  34. 1 point
    Ich hab mir mal zum Anfangen den Bounty Hunter Land Ranger Pro gekauft.Morgem gehts los
  35. 1 point
    Hatte gerade keine Stifte da zum Malen, daher das Foto. In einem Schein hatte ich es leider auch nicht da. Aber der Betrag passt schon. Kannst gerne nachzählen. Gummi ist Pflicht. Sicherheit und so! Edit: Wieso rechtfertige ich mich hier eigentlich? Im Gegenteil: Wo bleibt denn meine Lieferung?!
  36. 1 point
    Generell schon, da er eben den Cutout nicht hat. Der kleine Cutout auf der Oberseite wird dir aber Probleme vor allem im Standgas machen, da er bereits bei sehr kleiner Schieberstellung, die eigentlich noch über die Gemischschraube als Bypass versorgt wird, die Nebendüse aktiviert. Alles außer der T5 reagiert da allergisch. Nd T5 original 50/100. Original T5 war weiterhin HLKD 125 und BE6. Evtl von da ab mal probieren?!? Sach gerne durch, ob und wie das bei dir funktioniert. d.
  37. 1 point
    die methode ist aber eher ungenau.
  38. 1 point
    Weil es mich selbst interessiert hat, habe ich beim Hersteller DIESER LifePo 4 Batterie nachgefragt. Seine Antwort per Mail: Unsere Batterie arbeitet bis 14,6V, darüber schaltet sie sich ab zum Schutz. Habe den BGM/Kokusan schon mehrmals verbaut und kann bis heute nicht ,sei es über die AC-Regelung noch über die DC-Gleichrichtung, klagen. Die Abregelspannung war (an mehreren BGM/Kokusan Reglern getestet) bei mir immer um die 14,4 V und es sollte somit, für die Ladung des oben besprochenen Akkus, keine Probleme geben. Meinen Erfahrungen nach ist der BGM/Kokusan, wie auch HIER beschrieben, im oberen Segment anzusetzen. Aber, dass ist halt nur meine Meinung.....
  39. 1 point
    Ich würde das mal mit dem Kokusan aufbauen und die Klemmenspannung am LiFePo-Block bei der richtigen Belastung (mit allem, was normalerweise da dran hängt) bei hoher Drehzahl messen. Falls auch dann die 14,4V überschritten werden, könnte man noch eine Diode zwischen +B-Reglerausgang und LiFePo schalten, an der die übersteigenden 0,x Völte abfallen. Evtl. braucht's das aber auch nicht, weil die Toleranz der Regler-Bauteile für eine Abregelspannung <14,4V sorgt. Versuch macht kluch.
  40. 1 point
    Moinsen, ich bin zwar nicht @bEnny313 , kann Dir aber zu Deiner Frage zumindest mal Folgendes sagen: die Ladeschlußspannung bei einem 4S- LiFePo4 beträgt 14,4V (ich gehe jetzt mal von einem LiFePo4 aus, weil Du oben auch was von Lipos geschrieben hast, da sieht es wieder anders aus). Wie o.a., regelt der Kokusan Regler lt. SIP zwischen 14.4 - 14.8V ab. Das wäre zuviel, obwohl die LiFePo4 hier eher tolerant sind (LiPos sind das NICHT !!!). Ich würde es aber trotzdem nicht machen, weil das zumindest (im besten Fall) die Lebensdauer der LiFePo4 deutlich verringert.
  41. 1 point
    Mein corona Projekt
  42. 1 point
    Karosseriebleche in der Autoindustrie sind IMMER rostfrei und speziell vorbehandelt. Rostlöcher „zukleben“ hat bei verschiedenen Spachtelkünstlern Tradition, das willst Du aber sicher nicht an Deiner eigenen Karre haben. Es sei denn, das soll zeitnah die „eigene Karre“ von jemand anders werden (den Du am besten überhaupt nicht leiden kannst) ...
  43. 1 point
    Servas Sulzi! Warum hast du den Flansch montiert, wenn du den Auslass nicht anpassen willst?
  44. 1 point
    Lese nun schon eine Weile hier mit und nach 2 Jahren hat mich der Beiwagen Virus erwischt (angenehmer als Corony....aus beim Ankicken). Ich habe mir ein typisiertes Veteranen Asia VBB150 Gespann geholt und nun komplett technisch überarbeitet mit PX200 Motor (62Hub Malossi, auf PX80 Getriebe zu 23/62, Si26...SipRoad). Boot ist aus massiven Blech gefertig. Ich habe ein Klapp- Mechanismus eingebaut, damit man besser zum Motor kommt. Zusätzlich wurde der Beiwagen mit einer Bremse erweitert und noch mit Streben am Motor und Lenkungsdämpfer versehen. Natürlich habe ich auch ein paar unschöne Asia Überraschung entdeckt wie: Blech eingeschweiss bei hintern Stossdämpfer und Anschlagblech verlängern bei Lenkerrohr hinter Hube, Benzinhahn fast zu... Jedoch im Grossen und Ganzen bin ich sehr positiv überrascht und über den Arbeiten und mit der Lackierung sehr zufrieden. Könnte manch ein Betrieb hier was lernen. ...so jetzt heisst es fahren üben üben und üben. Denn gegebenüber einer Solo VBB fährt sich das wie auf rohen Eier. Bin noch nicht schneller als 20 gewesen und hier muss man wirklich arbeiten Weiter kommt noch ein E-Starter und am Lenkungsdämpfer muss ich auch noch die richtig Härte finden. Gross Lob ans GSF: Danke den toll und cool Leute hier, konnte ich diese Conroy - Projekt realisieren. Tausend Dank an all die Tips und Antworten- Top
  45. 1 point
    Nein, die Zündspule war an der Zylinderhaube befestigt. Heute mal ein paar Stunden poliert....
  46. 1 point
  47. 1 point
    Was grenzt an Dummheit? Mexiko und Kanada.
  48. 1 point
    Wenn der angezeigte Kompressionsdruck (zu) niedrig sein sollte, kann das auch an verschlissenen Kolbenringen liegen. Das allein läßt noch keinen Schluß auf einen verschlissenen Zylinder (siehe Topic-Titel) zu.
  49. 1 point
    Neue Scheibe ergattert. Optisch furchtbar aber sehr angenehm zu fahren bei den aktuellen Witterungen
  50. 1 point
    So, jetzt schreib ich doch noch schnell.... erstmal danke an: @rocksteady72 @andi123 @Wulfi12 Bin jetzt mit der Qutschkannte nochmal auf 1,05mm gegangen. Hab jetzt nochmal das Stoßspiel auf 2,5/10tel eingestellt. war vorher ja nur bei 0,5/10tel Hab den Kolben nochmal ein wenig abgeschliffen und den Zylinder am unteren Teil mit Schleifpapier bearbeitet bis der Kolben schön von alleine durchfliegt. (ohne Kolbenringe) hir noch ein Foto bevor ich die Arbeiten am Kolben, Kolbenringe und Zylinder gemacht habe. Ich hab den nur mal für 2min laufen lassen um die Zündung ab zu blitzen: Zylinder und Kolben waren aber schon entgratet.... trotzdem ganz schöne schleifspuren. Ich war ja vom BGM Zylinder recht angetan.... aber das ist ja schon mega scheiße. Hätte ich den so gelassen wäre wohl ein Fresser vorprogrammiert gewesen. So, dann hier jetzt aber mal zum Setup: BGM 177er Zylinder mit folgender Bearbeitung: -Überstrohmfenster aufgefrässt -Auslass ca. 1,5mm nach oben gezogen -Auslassflunsch von 30 auf 33mm aufgefrässt -Steuerzeiten sind jetzt bei 185/132 VA26,5 -2,25 mm Fußdichtung ohne Kopfdichtung -Qutschkannte bei 1,05 mm -24er Si Vergaser angepasst an Einlass und Spritbohrungen aufgebohrt -Bedüsung 160/BE3 mit HD 122 und Nebendüse von 52/140 , glatter Gas-Schieber (HD 128, 125 war zu fett / 122, 120 war gut / 118, 116 wird zu mager) -Luftfilter mit Löcher und leichter Fase am Vergaserübergang (und zusätlicher Luftfilterfläche am Boden sieh Bilder) -60er Mazzuchelli Welle gelippt und auf 50% Gewuchtet mit Steuerzeiten von 115/71 -Zündung Orginal auf 18,5° -Abgedrehtes Lüfterrad mit 1,625 kg -Resi-Box Auspuff - Superstrog Kupplung mit CR80 Honda Belägen und L Federn - Orginal PX 125er Getriebe nur mit 23er Kupplungsritzel (23/68) (V-Max ca. 120-125 km/h) ich hoff ich hab nix vergessen.... hier nochmal ein paar Bilder vom Umbaut, der mir ca. 20 Std. Arbeit gekostet hat Motor wurde komplett überholt... und hir dann noch das Diagramm vom Prüfstand: 24 PS bei 7600 U/min (Ziel war egentlich 20,X PS... ich würde mal sagen: Ziel erreicht) Fettes Danke auch @gravedigger


  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.