Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 03/17/19 in all areas

  1. 35 points
    In Anbetracht der Exklusivität dieses einmaligen Einzelstückes, müsste schon ein Team des GSF dort aufschlagen: diggler als Teamchef, der mit seiner besonnenen Art eventuelle Meinungsverschiedenheiten zwischen Käufer und Verkäufer zur Zufriedenheit aller kleinkinder-TV-gerecht klären kann ein hardcore Lambrettist, der die Verhandlung mit einem 2 stündigen Monolog eröffnet, warum Vespa scheiße ist einer mit einem mobilen P4 Prüfstand, der die Karre sofort auf die Rolle stellt und erklärt, dass das Ergebnis total enttäuschend ist einer aus AT, der sich erinnern kann, dass solche Restaurationen in AT schon in den 80ern gemacht wurden, aber natürlich viel besser Motorhead, der ein halbstündiges Referat abliefert, wie man mit einem Dremel (natürlich nicht das Original, sondern irgendeinem Nachbau), einem Stück Draht aus der Altmetalltonne und 2,45 Euro für unbedingt notwendige Neuteile das Ganze auch machen hätte können Kebra, der sich mit einer Dose Nitroverdünnung sofort an die Arbeit macht, den O-Lack zu retten irgendein Dallmayr Vespisti mit Aviator Sonnenbrille, Vespa Halbschalen Helm und Vespa Lederjacke, der sich mittels google ins GSF verirrt hat, nimmt dann die Karre um 12.999,90 und freut sich über das Schnäppchen
  2. 29 points
    Nach vier Jahren hat es mich mal wieder nach Thailand gezogen. Ich hab den Tipp bekommen doch mal bei Casa Lambretta Thailand (Lambretta Cafe Thailand) in Bangkok vorbeizuschauen: Das Cafe liegt in Laufdistanz zur Khao San Road - kein Kilometer von meinem Hotel. Also gehe ich nach dem Tag der Ankunft mal vorbei und leg ne Overrev Zündung auf die Theke :-) Der Eigentümer "Toon" ist ein super netter Typ und spricht sehr gutes Englisch - er läd mich für den nächsten Tag ein mit Ihm zu der Thailändischen Vespa Dragrace Elite "Twinscooter" vorbeizufahren und weiter zu seinem "Workshop": Bei den Twins stolpere direkt über eine Taiwan PK und bin total verliebt. Schade, dass ich nur 10 Kilo Handgepäck mitnehmen kann! Genau mein Geschmack die Karre :inlove: Unterm Strich bin ich begeistert: Die Jungs bauen echt geilen Scheiß. Was mich sehr verwundert hat: Es stehen drei Quattrinigehäuse im Schrank (C1, C2,C2) :lookaround: Highend ist in Thailand angekommen. Weiter geht's zur Werkstatt: Vor vier Jahren war ich bereits auf dem Vespidae Meeting in Pattaya. Hier die Fotos von diesem Mal. Sind jetzt etwas vermischt mit den Fotos von der Bangkok International Motorshow (kurz BIMS :-D), vielleicht sortiere ich das noch.
  3. 28 points
    ich bin seit geraumer zeit besitzer einer ss50 aus den schweizer landen. angetrieben von mitlesern im olack topic mache ich hier nun mal ein eigenes topic zur reanimation der schoenheit auf. ich bin 2008 durch einen zufall an die kiste gekommen. auf einer baustelle in hannover unterhielt ich mich mit dem assistenten des lichtdesigners, welcher alte scheinwerfer sammelte, ueber die faszination vespa. wir zeigten einander bilder, og, ah - schoen... baustelle mitte september verlassen. alltag. mitte november kommt eine weitergeleitete email von jenem lichtdesigner. headline - vespa abzugeben - inhalt in kurzform - mann verstorben - seine vespa an verantwortungsvolle person abzugeben - supersprint 50. dreimal die augen gerieben - 8 mal nachgelesen - steht immer noch da. lichtdesigner kontaktiert - bekannte von lichtdesigner angeschrieben - fingernaegel abgekaut. knappe stunde spaeter ast abgefreut - bekannte von lichtdesign4r schrieb - "du warst der erste der sich gemeldet hat - du kannst sie abholen" kumpel in zuerich aktiviert und nach einiger zeit dann aus einem haus aus dem 14 jhd. herausgetragen. dann kam die kiste erstmal zu mir nach koeln, dann zog ich um nach benztown, dann war vieles anders, dann waren noch drei kinder und jetzt hab ich vor ein paar wochen ernsthaft und intensiv angefangen, dat dingen wieder seiner bestimmung zu zufuehren, wieder auf der strasse zu fahren. im gespraech bei der abholung mit der besitzering, kam heraus, dass sie und ihr mann die ss50 zur hochzeit geschenkt bekommen hatten. netterweise wurde die kiste in einem unauffaeligen neon gelb lackiert, welches im tageslicht zu ernsthaftem augenkrebs fuehren konnte. 2011 hatte ich schon mal angefangen die kiste zu zerlegen, dampfstrahler walten zu lassen um mal zu sehen wie es denn ohne alle anbauteile aussieht. an der unterseite, im vergaserraum unterhalb des tank etc. war zu sehen, dass wohl weiss die urspruengliche farbe gwesen sein musste. damals war ich mir noch nicht darueber bewusst, was es bedeutet, so einen roller wieder in den olack zu versetzen. die erkenntnis kam dann mit einer vnb4t, die von der blauen schicht befreit wurde. dort kam hauptsaechlich abbeizer und aceton zur anwendung und so sollte es dann auch bei der supersprint geschehen. anfaengliche harte geduldsprobe, da der lackaufbau gaenzlich anders reagierte als bei der vnb mit dem einsatz von abbeizer und aceton. die hartnaeckigkeit bei der ss50 ist scheinbar der klarlack, der ueber der neonschicht liegt. der erste auftrag des abbeizers braucht recht lange, bis sich dort etwas veraendert. dauert so ca. 10-12 minuten, dann kann man die klarlackschicht entfernen, der zweite auftrag geht dann an die neonfarbschicht. da gehen dann nach 3-5 minuten die blaeschen in die hoehe und man kann die gelbe farbe sehr gut aufschieben und den rest erledigt dann das aceton mit laeppchen... generell ist die ss in einem guten zustand. vibrationsrisse gibt es aktuell nur einen im kotfluegel hinten rechts. zwei stellen an der letzten strebe bodenblech muessen geschweisst werden. rostbefall sehr moderat. auch der tunnel innen sieht gut aus. fehlteile - ein emblem auf der toolbox und der broetchenbezug. zielsetzung... ich moechte die kiste ende july fertig haben zulassung zu dem zeitpunkt nicht relevant - geschieht danach. ori-motor kommt ins regal - neuer motor auf basis eines V5A1m oder V5A2M leergehaeuses, das ich hier noch habe mittlerweile sind ein paar teile "neongelb-frei" und auch im ersten durchgang aufpoliert. bilder im ersten topiceintrag in chronologischer reihenfolge die dame ist bj. 1970 laut scooterhelp januar 2009 juni 2011 april 2019 mai 2019
  4. 26 points
    MOTOVESPA GT 160 O-Lack Orange 1978 original Lack aufbereitet und konserviert. Technik etwas überarbeitet
  5. 25 points
    Meine 1967er SS50 aus der Schweiz im O-lack Biancospino 710. O-Motor schlummert im Regal, aktuell fahre ich sie mit einem 130er Polini Racing mit 30er Dellorto und Ares Auspuffanlage mit ca. 20 PS. Alle Anbauteile im absoluten Originalzustand. In diesem Zustand und Farbe sehr sehr selten und mein absolutes Traummoped.
  6. 24 points
    Primavera ET3 Blu Marine 275 Originallack Baujahr 1982 War komplett in fast dem gleichen Farbton überlackiert, wurde freigelegt, komplett geschliffen, poliert und technisch überholt. Zustand am Anfang: Poliert: Fertig:
  7. 23 points
    Endlich fertig....das Pferd steht seit 91 im Stall , wollte sie immer mal selber neu machen ... dann hab ich mir eine Vollrestauration beim Jockey und seinem Team gegönnt .... Hammer Arbeit ... super Job gemacht .... nochmals großen Dank an Jockey und seine Jungs ....
  8. 21 points
    V50 L Rundlicht Giallo Positano 902 O-Lack Baujahr 1969 original Lack aufbereitet und konserviert. Technik überholt
  9. 21 points
    Weil ich mir auch gerne eure Roller anschaue hier meine Sprint. An dem Roller sind nur Originalteile, die Sitzbank wurde neu bezogen.
  10. 17 points
  11. 17 points
    Produktives we beendet Gehobelt was das Zeug hält... 700g Zinn drauf 330g runter = 370g verblieben und gleich mal geschaut ob’s grob passt... passt soweit, vergaser braucht noch eine rahmendelle und brnzinpumpe noch platzieren und dann gehts an die Kleinigkeiten
  12. 15 points
    Tap solded Danke
  13. 15 points
    Meine Güte...was wird hier eine Menge Dünnschiss ohne Hintergrundwissen gelabert. Hauptsache erstmal was in Raum setzen was nix zu sagen hat. Das ist ein Auktionshaus...nix weiter....dieses gibt´s schon einige hundert Jahre...neben hunderten anderen. Die verkaufen alles...oft in Themenbereichen...., also mal Gemälde, mal sakrale Kunst, mal Möbel, mal bestimmte Zeitepochen, mal Fahrzeuge usw.... . Nun eben Roller. Ist auch nicht die erste Auktion...da gab es schon 2 Rollerauktionen vorher . Das Auktionshaus ist ja nicht der Eigentümer der Roller....genausowenig wie ebay und Co. Da kann jeder was einliefern....sollte sich für den Einlieferer und das Auktionshaus natürlich rechnen...sonst macht es keinen Sinn. In dem Fall hat ein Sammler nun seine Dinger eingeliefert....so what...? Er hat weniger Arbeit als ebay Kleinanzeigen , mobile und Co...wo Schwachmaten nur labern, nicht kommen , er Wochen damit beschäftigt ist usw. Oft stecken hinter solchen Auktionen auch menschliche Schicksale...und nicht die Gewinnabsicht. Also Auktion. Umsonst machen die das auch nicht. Man zahlt Kataloggebühren (i.A), Verkaufsprovision usw. Quasi wie bei ebay... . Dann wird ein Schätzpreis wie in diesem Fall genannt. Da steht Schätzpreis...nicht Verkaufspreis...., heißt erstmal gar nichts. Ausgerufen, also Startpreis liegt drunter. Mal mit, mal ohne Limit. Je nach Gebotshöhe sind die Gebotsschritte auch größer. Bietet keiner den genannten Ausrufpreis kann man meist sogar ein Gegenvorschlag machen...sei es im Saal, oder in einem späteren Nachverkauf. Zuschlag erfolgt dann meist unter Vorbehalt (je nachdem welcher Deal mit dem Einlieferer besteht). Bei einem Zuschlag kommt dann noch das Aufgeld, und auf das Aufgeld die MwSt. So grob im Schnitt je nach Auktionshaus 20% , die der Käufer zu zahlen hat. Klar gehen manche Dinger für Preis weg, wo man sich fragt warum...., also entweder zu teuer vom Durchschnittspreis ausgehend....oder mal zu günstig. Ist es zu teuer wird die allgemeine Preistreiberei hervorgehoben....ist es zu günstig wird der Zerfall der Preise zelebriert. Kennt doch jeder der mal bei ebay auf ne Auktion mitgeboten hat. Man wird überboten...legt nach...wird überboten usw. Mitunter gibts einen Bieterkrieg und am Ende zahlt der Käufer eben mehr...weil er sein Limit vergessen hat. Ist real im Auktionssaal oft noch stärker...weil man seinen Gegner mitunter sieht und es zum Kampf kommt. Und das war es.... Wo da jetzt die Gentrifizierung der Rollerpreise ist ,musst man mir mal erklären. Bzw was das Auktionshaus damit zu tun hat. Preise steigen und fallen...ist immer schon so gewesen. Ne Rally hat vor 20 Jahren auch nur ein Bruchteil vom heutigen Preis gekostet. Derjenige , der aus oldschool Tradition besagte Beispielsrally bewusst zum Preis von 1990 verkauft muss man mir zeigen... . Zum Thema Rennstaffel wo ich auch drin bin....,die Teilnehmer sind eine bunte Mischung aus allen Bereichen aus mehreren Ländern. Vom Scooterboy bis zum Sammler. Viele haben wie hier mehrere Karren in der Garage...und fahren diese auch. Und eben nicht nur zur Eisdiele wie es einem ja quasi schon unterstellt wird...., sondern auf Rallys in ganz Europa...., wo die Kisten oft genauso hart oder härter dran genommen werden, als viele es mit der PX zum nächsten Run/Treffen tun. Mit dem Resultat, dass es genauso auch Unfälle, Blechschäden und all die normalen Sachen (Ausfälle)gibt, die es bei jedem anderen Fahrer auch gibt. Es sind bewusst Fahrzeuge.... . Viele Rallys, Rennen (1000 km)usw sind dabei bewusst optisch im alten Stile aufgemacht. Sprich analoge Stoppuhren, historische Orte usw. So auch mit den Klamotten. Keiner ist gezwungen einen Overall anzuziehen..., aber es ist nix anderes als andere, die sich ne vollgepatchte Lederkutte im Blue Oyster Bar Design überstreifen oder ein T-Shirt von ihrem Club tragen. Könnt ich mir gar nicht drüber aufregen....alles kann-nix muss. Das kann man natürlich auch machen ohne in einem Club zu sein..., ist ja auch voll legitim...genauso gibt es andere Clubs....der Spass steht doch ansich im Vordergrund. Gefeiert wird dabei genauso wie anderswo. Um auf das Steinbruchevent zurückzukommen, weil es ja nun als Beispiel genannt wurde. Es gab Musik, Fleisch, Kühlwagen, Feuer, Spass, Prüfstand, usw wie anderswo auch....nur eben als Privatparty mit dem Zusatz etwas im Gelände rumzutackten und Sonntags noch ein Ride Out zu unternehmen. Und zum Video...., das hat ein sehr talentierter Teeny in seiner Freizeit gemacht, der sich dem Thema Film und Fotografie gewidmet hat und sich da leidenschaftlich austobt mit Schnitt, Kameraführung und was sonst da alles noch mit reinspielt. Ebenso, um auch auf die besagte Preisspirale zurückzukommen....ist es doch auch erst so, dass viele Neuentwicklungen im Ersatzteilbereich wie auch Tuningbereich für kleine wie auch größere Hersteller und Entwickler erst rentabel wurden, als die Preise stiegen. Man kann sich doch ganze Fahrzeuge komplett aus Neuteilen aufbauen, wo nichts von Piaggio ist. Ersatzteile, die damals niemand nachgemacht hat, sind nun innerhalb von 2 Tagen zu bekommen. Klar zahlt jeder am liebsten wenig für eine Kiste...., und ich bin froh bis an mein Lebensabend genug Kisten zu haben...aber meine Güte.....lasst mal die Kirche im Dorf..., ansonsten...irgendwo in Sachsen gibt es mit Sicherheit noch ein Ort, wo Leute mit Scheuklappen durch die Gegend rennen und das Neue, die Fremden oder den Kapitalismus verteufeln.... Ich habe fertich.....
  14. 15 points
    Deutsche Lambretta LI Silver Special Baujahr 1966 im Erstlack. SuperImola, ca. 32PS 60/116 Dodicimila L&S Tourist Keihin 38 PWM Liedolsheim BGM Zündung/Lüfterrad Kheper CDI Scheibenbremse SCK Bremszange Stage6 TPH Pumpe unter der Kaskade BGM Dämpfer ... Für ein neues Projekt leider gerade verkauft
  15. 15 points
    Alle sollen die Angst spüren, die ich selbst jeden Tag spüre. Noch können wir es vielleicht schaffen, den Wandel herbeizuführen. #mittwochs4Engines Jörg Thunfisch - Motorgehäuseaktivist https://www.openpetition.de/petition/online/vespa-px-malossi-gehaeuse
  16. 15 points
  17. 14 points
    Fertig und zugelassen nach recht einfacher Aufarbeitung. Jet 200, 1981 RT230 60/110 BGM Pacemaker 17/46 BGM statisch 19° PHBH30 noch mit Wurfbedüsung LED Blinker in Beinschildgummis und am Nummernschild. Bremstrommel wird noch lackiert. edit: Clubman V4 LTH Ansaugbalg mit grossem TS Schaumstofffilter Ansaugstutzen BGM (plattzsparend, Vergaser steht kerzengerade)
  18. 14 points
    Hab heute den SC40 auf meinen M200 gesteckt, der normalerweise von nem PWK35 beatmet wird. Wie so oft war leider nicht genug Zeit um das Ding richtig abzustimmen, daher konnte ich keinen direkten Vergleich zum PWK35 machen Mir ging es in erster Linie auch nicht darum mit dem Smart-Ass-Teil (noch) mehr Leistung zu finden. Was mich an dem modernen Gaser reizte ist das man sich nach erstmaliger Einstellung keine Sorgen mehr um Temperatur bzw. Höhenunterschied machen muss, kein Überlaufen am Gaser hat und das Teil (hoffentlich) um einiges effizienter im Spritverbrauch ist. Ich habe bei meinem M200 auch ein leichtes überfetten zwischen 4500-5500 und ein 1/8 Gas ruckeln das ich bis jetzt nie so richtig in Griff bekommen habe. Hab mir erhofft das der SC das für mich ev. erledigt Von der Größe bzw. Höhe ist der Gaser schon ne Nummer und es wird noch etwas enger im Vergaserraum. Der Benzinhebel war das größte Problem, da der Gaser höher baut. Aber es klappt, sogar mit meiner Stützbatterie. Nach ein bisschen rumgeclicke (ca. 15min), hatte ich den Gaser auch so weit das er schön Gas annahm und konnte damit auf die Rolle. Hier der Kurvenvergleich der zwei Vergaser. Ich habe an meinem Prüfstand auch AFR und der SmartCarb läuft aktuell minimal magerer als der PWK - daher kein Direktvergleich !!! Was cool ist, innerhalb 30min hatte ich den SC soweit das er mindestens so gut läuft wie mein PWK. Das Ansprechverhalten ist top, oben rum ist der Gaser noch etwas zu mager (mit BE-09 Nadel). Das überfetten in dem Bereich von 4500-5500 ist weg (somit mehr Vorreso). Das 1/8 Gas ruckeln ist besser, aber noch nicht ganz weg. Ich hab die Kiste dann noch auf der Straße getestet (Berlin - Freitag Nachmittag) und trotz des vielen Verkehrs konnte ich die Kiste zumindest bis zum Dritten mal aufreissen und es fühlt sich alles etwas homogener an. Werde das mal so auf der Straße fahren um zu sehen wie sich das bei etwas längeren Strecken verhält.
  19. 14 points
    Nicht unbedingt Technik. Mit Simone das erste Mal in Italien.
  20. 14 points
    .....gehört einiges an Übung und Verstand, damit man mit dem Gerät verantwortungsvoll auf der Straße umgeht...... Digga, hier ist das GayEsEff. Worte wie Übung, Verstand und Verantwortung will ich hier nicht lesen. Worte wie Bier, Wahn, Sommer und Titten sind jedoch vollkommen okay.
  21. 14 points
    Damit wäre ich mal vorsichtig. Gerade im SF Bereich, wo es eh kaum neue Zylinder und Motorgehäuse gibt, ist die Auswahl ja leider derzeit sehr begrenzt... Nicht Hoffentlich endlich mal ein Zylinder der die 100PS voll macht. Das ganze rum gehampel mit den unter 70PS Motoren in einer SF ist ja nur Kindergeburtstag und voll langweilig. Mann...
  22. 14 points
    Mein Winter-Winter Projekt ist jetzt endlich auf de Straße. 125er Dl in O-Lack mit TS1 und vollem Programm. Freu mich auf die bevorstehende Saison.
  23. 13 points
  24. 13 points
  25. 12 points
    Hallo mein Bester, warum tust Du dir das hier eigentlich an? Bist Du ausgewiesener Masochist? Ein Tip: Bau deine Vespa so wie Du möchtest und halt Dich von hier fern. Du wirst hier weder Hilfe noch Anerkennung bekommen, da Du Dinge tust, die hier nicht von der Mehrheit als Standard anerkannt werden. Ob es besser oder schlechter ist was Du tust spielt dabei überhaupt keine Rolle, das hat hauptsächlich mit Gruppenzwang und Selbstüberschätzung des Publikums zu tun. Nachdem dich jetzt die vermeintlichen Profis auf dem Zettel haben, könntest Du auch die geilste Karre aller Zeiten bauen und es wird hier immer als Murks betitelt werden. Du hast diese Topic eröffnet und es hat nur einen Tag gedauert, bis das Rudel dich gefunden hat. Zur Erklärung: Es gibt hier einen Satz Spezialisten, die fast ausschließlich hier sind um solche Topics zu finden und zu zerreißen. Sonst findest Du wenig sinnvolles von Ihnen im Forum. Anschließend wirst Du dann noch in den Blabla Bereich verlinkt, damit auch möglichst viele andere mitbekommen wo grad ne Treibjagd statt findet: Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird dann dieser Post im "Wo gehts grad ab" Topic verlinkt werden, damit auch die letzten Geier die Spur aufnehmen können. Ich bin seit 2015 am Thema Vespa dran schraube aber seit 40 Jahren, erst beruflich dann als Hobby und durfte inzwischen einige Fahrzeuge der selbsternannten Vespaspezialisten auf Veranstaltungen betrachten und es rollt einem zum Teile die Zehennägel auf. Es gibt hier durchaus Leute die richtig Ahnung haben, die machen sich aber nicht wichtig damit. Von denen bekommst Du auch Hilfe wenn es wirklich mal klemmt, aber am Besten per PN.
  26. 12 points
    Na so. Ist doch ganz einfach. Handliche kleine Blechpakete. Sicher iss sicher ... Alles andere ist Pfusch. Du willst doch eh nur Geld sparen
  27. 12 points
    Blechmässig saubere Arbeit....und soll auch keine Olackdiskussion werden... .aber eine Olackrestauration hat nix mit Ausrede zu tun. Meistens eher das Gegenteil. Leg mal Olack frei, arbeite Olack auf, konserviere richtig, suche passende Teile.....da geht i.d.R mehr Zeit drauf, als mal eben ne Karre zu strahlen, dem Lackierer zu geben und mit neuen Teilen zusammen zu stecken. Man spart sich ggf den Lackierer, hat aber andere Ausgaben....von der Zeit ganz zu schweigen.
  28. 12 points
    Kurzer Rennbericht mal wieder von uns: Glück und Pech lagen bei uns mal wieder nah beieinander, Glück weil Patrick vor dem Rennen die von mir vergessenen Auspuffschraube bemerkte, Pech weil für den verstopften Vergaser wirklich niemand was konnte. Kurzer Abriß, 28 Stunden Anfahrt, auspacken aufbauen, Zündung einstellen Zylinder nochmal abdichten, trinken, schlafen, Freitag trainieren Fahrerlager Sturmsicher machen, wieder trinken, versuchen zu schlafen morgens Briefing, Zeittraining und dann 12:00 Start. und dann : 7,5 Stunden nix, nur fahren, tanken Fahrerwechsel 8-). P1 in der Klasse und Top 10 erschienen erreichbar. Um uns herum schraubten schon alle an kleinen und auch größeren Katastrophen und dann erwischte es endlich auch uns. Es kündigte sich an mit Magerschieben beim Gaswegnehmen. Ich war diesmal das Opfer, kurz raus , kleiner Check, wieder raus alles gut. 2 Stunden fahren, keine Probleme. Ich wieder dran, halbe Stunde fahren, wieder schieben nach Start Ziel. Kurzes Nachdenken wo könnte das Problem liegen könnte da wars aber auch schon zu spät, fest. Zurückschieben zur Boxengasse (zum Glück schon in der Dämmerung bei angenehmen Temperaturen, trotzdem Müll mit Helm auf im Kombi. Unter der Aufsicht des fluchenden Technikchefs haben Wolfi, Dome, Marten und Sarah den Zylinder gezogen den Kolben gewechselt und Fehler gesucht. Fürs fluchen und besserwissen wurde ich dann verdienterweise der Box verwiesen. Fehler war wahrscheinlich nur Dreck im Vergaser 8-(. Fahren, fahren, zurück auf P1 und Top 10, alles gut. Am morgen kommt Patrick rein, komisches Klopfen und Leistung weg. Zylinder wieder ziehen und Kolben Vollschrott. Mangels Lieferbarkeit von GS-Kolben wars ein alter, der auch schon ein 24h Rennen und viel Training hinter sich hatte. Wahrscheinlich ist der Ringpin gewandert, Kolbenring verdreht, sauber eingehängt und Tot. Glück für uns, keine Stücke im Gehäuse. Roller an mich übergeben, raus, angasen und!! Schaltung weg, fuck. Wieder rein Klemmnippel neu, raus und!! runterschalten geht nicht, wieder rein Hülle richtig positioniert, aufgespleißten Schaltzug bemerkt, neu, wieder raus und!! Schaltpunkte stimmen nicht. Also wieder rein. Für mein folgendes Auftreten hab ich dann im Nachgang den zweiten verdienten Verweis erhalten. Raus und weiter. Ab da liefs wieder perfekt, ein paar schnelle Runden und bis 11:00 keine weiteren Vorkommnisse. Zurück auf P2 und Top 15 war defintiv OK für die Attacke Dann hab ich die letzte Runde angetreten, wir hatten nur noch zu verlieren also nach Hause rollen. Dann passierte es Jeda Racing (P1 bei uns in der Klasse) schiebt. Kurzes rechnen, kann das reichen, ja könnte also Gas. Anbremsen Schikane nach Start Ziel, komisch das Heck schlänkert, Kurve, ja geht. Also Gas wieder Bremsen Heck schlänkert, Kurve geht. Naja, vielleicht bin auch nur übermotiviert. Also ignorieren und die letze halbe Stunde fahren. Zielflagge und Schluß P2 und Top 15. Die lose Bremstrommel ziehen wir dann für nächstes Jahr wieder fest. Ich danke diesmal allen die es mit mir aushalten, meine Wünsche, Ziele und Ideen sind manchmal weder verständlich noch erfüllbar. Meine Maßstäbe schaffe ich ja selbst nicht zu halten was mich dann am meisten ärgert. Dann danke ich der Unterstützung im Hintergrund, ohne euch wärs nur schwer zu schaffen. Team Heives waren diesmal 1/2 Sora 1/2 Sandra (ohne GSF) obwohl sich beide jeweils zu 100% um die Scuderia und uns gekümmert haben, also 400% gegeben haben inkl. mal gerade 2h schlafen in der Box. Broncolor Heizer DarkY Patrick (ohne GSF) Weellee Wheelspinn Matzmann 2000km to go
  29. 12 points
    Ich hab jetzt nochmal an einem neuen Dämpfer gebastelt. Im Prinzip ist das so aufgebaut wie ein normaler Auto KFZ Dämpfer. Und siehe da…das funktioniert wirklich verblüffend gut.. Nun hört sich die Vespa eher an wie ein Vier-Takt-Gayrät. Ja, gut.. optisch jetzt kein Leckerbissen.... aber ist ja auch ein Proto. mit 950 g. gehts eigentlich auch vom Gewicht. ein SIP Dämpfer wiegt um die 650 g. Da war ich jetzt durchaus positiv überrascht das der so viel leiser ist bei annäherten gleicher Baugröße zum „Standart ESD“ Also mit länge ca. 250 mm durchmesser Oval ca. 75x105mm Die Laustärke hat sich echt gewaltig nach unten verschoben. Aber bei meinem 40 PS MHR Motor kommt leider mit dem ESD nicht klar. Da ist wohl zu viel Rückstau. Der Reagiert da etwas empfindlich drauf. Ich werde den aber evtl. mal auf meinem 30PS Motor testen, ob das da ohne Probleme (Hitzestau etc.) funktioniert. Oder evtl. auch mal an eine Box dran tüteln...
  30. 12 points
  31. 12 points
  32. 12 points
    Schnittig,formschön und passgenau Für mich nach wie vor die geilste „Bank“..
  33. 12 points
    es ist ja immer wieder spannend zu sehen. ich versuche GSF unterhaltungen immer auf das wahre leben umzumünzen. wenn mir sowas wie im forum da laufend passieren würde wäre ich vermutlich schon wegen verschiedener gewalt delikte im knast! beispiel: ich komme in einen getränkehandel mit extremer vielfalt. mit einem erklärten ziel: Bier kaufen! Jedoch bin ich noch nicht ganz im klaren welches Bier aufgrund der Vielfalt. Ich sehe mich also eine weile um und lese verschiedene angebote und überlege hin und her bis ich zwei jungs eine kiste Obergäriges und eine Kiste weizen auf den Wagen laden sehe. Ich denk, die saufen auch, die kennen sich aus! "Hey Jungs, ich wollt grad n Bier fürs Grillen heute kaufen, was ist denn hier gut?" Der erste antwortet "Sicher dass du wirklich bier kaufen willst?!" Der zweite "Näää davon kriegt man immer son schädel! Lass dat, kauf lieber Saft!" - Ja aber ich will echt Bier kaufen, ich kenn die Konsequenzen! Sie wieder "sicher? also ich meine ein bekannter hat mal bier gekauft und der war dann 4 Wochen nicht da. Keine ahnung ob es am Bier lag aber ich bin sicher, du musst eigentlich Saft kaufen!" - Ja ääähhh ok Saft gut und Schön, aber wenn ich doch jetzt echt Bier kaufen wollen würde, was würdet.... Auf einmal Platz der Marktleiter oder zumindest einer der sich dafür ausgibt rein "Ich habe zwar die diskussion nicht komplett gehört aber Bierzeltgarnituren führen wir nicht! Die gibt es drüben im Baumarkt!" - Leute ehrlich ich brauch nur eine Kiste... Die Jungs wieder: Also wir schneiden bei unseren Bierbänken immer 2 cm an der Seite ab damit man nicht umkippt wenn einer ganz links aufsteht! - Hrrrrrks Ich nehme mit jetzt das Bayreuther mit und dann muss ich auch los! Markleiter: Ja wie, nur eine Kiste? Das lohnt doch nicht, besser Sie kaufen eine Palette! Ich kenne die Frau an der Kasse da gibt es sicher rabatt! Die Jungs: Boa wie ne ganze Palette?!?! Das wird schlecht, ausser wir können auch zur Fete kommen und paar leute mitbringen! Denk dann aber dran auch Saft zu kaufen und Fleisch, sonst wird das nix!!!! - Äh... ja äähhhhh neeee lass ma. Ich überleg es mir nochmal... Kurz gesagt: TE Sucht jemanden der Breite backen macht. Antwort: X, Y und Z im DL Topic machen breite Backen Optional: Hier sind Fotos von breiten Backen. ich hoffe mein standpunkt ist irgendwie klar. wenn nicht, fahre ich jetzt bier kaufen!
  34. 11 points
    Habe jetzt auch noch einen Adapter gemacht mit dem RD350 Membran gefahren werden kann. Natürlich auch eine Vforce. Meine ganzen Membran Oberteile passen damit dann auch. Gibt's bald.
  35. 11 points
    Endlich mal schönes Wetter und sogar auf 2000m sehr angenehm
  36. 11 points
    Hello from france, this is my 50 Spécial O-lack with 102 polini.
  37. 11 points
    Dann schieb ich noch Bildmaterial hinterher. Im VMC 98 Topic wurde schon die Passform des ASS diskutiert. Hat mir nicht soooo gut gefallen, letztendlich passt es jetzt solala. Am ASS habe ich ein paar mm abgenommen. Nächsten Winter da vielleicht mal was ändern umschweißen das der mittig sitzt. Abklappen vom Motor wird nicht möglich sein. Was aktuell noch fehlt ist die Versiegelung. Wachs oder LiquideGlass, das wird spontan entschieden. Motor läuft für die Wurfbedüsung sehr schön. Sprang mit dem ersten Kick an, Zündung hat sofort gepasst. Aktuell ist noch ein abgedrehtes Polrad mit Vespatronic Schaufeln drauf. Das werde ich mal runter machen und ein Standard PK ausprobieren. Mir fehlt ein kleines bisschen Laufkultur in den unteren Drehzahlen. Rundlauf an sich ist aber ein Traum! Zum Zylinder und Auspuff... Nochmal ein DANKE!!! an @egig Ich bin sehr angenehm überrascht! Lautstärke ist vollkommen legitim, im Stand ähnlich wie orig. PX200, unter Last geht es dann ich die Richtung "alter Polini left" Popometer sagt sehr geil! Schiebt sehr gut los. Hab letztes Jahr eine PV mit 133er Polini und PM40 gemacht. Die schenken sich nix! Oben rum ist er noch etwas zu fett. Muss ich die Tage mal dran gehen. Paar Kleinigkeiten sind noch zu machen. - Schrauben für den Ständer durch patiniere tauschen - Bremslicht geht komischerweise nicht - Lack versiegeln - Gaser abstimmen - Tachowelle muss ich auch noch mal dran. Die verklemmt sich etwas am Tacho. Hab da aber auch eine alte gebrauchte genommen die nicht mehr so doll war. Tacho zeigt nicht richtig an. Ich hoffe mal das der Tacho keinen weg hat. Resümee: JEDERZEIT wieder!! Auch wenn es doppelt so lange gedauert hat. Es hat sich jede Minute gelohnt. Mit dem Ergebnis habe ich nicht mal ansatzweise gerechnet. Sobald die Kiste mal Vernünftig läuft werde ich mal ein Film hinterher schieben! Danke nochmal an Pfu und Kebra für die Klappe, Egig für die Teile, Joe für die Steine!
  38. 11 points
    Strohballen helfen. Kann ich aus eigener Erfahrung Berichten. Rest ist mittlerweile wie im normalen Arbeitstag. Bürokratie wird mehr. Auf Rennen bezogen, erhöht sich scheinbar der Aufwand enorm. Waren das noch schöne Zeiten mit Pistole als Startsignal und mit 150 kmh über den Flurbereinigungswege in Mindelheim. Mit Messer zwischen den Zähnen während des Rennens und danach vereint gemütlich paar Bier getrunken und gefeiert zusammen. Jetzt lese ich vorm und nach dem Rennen oft nur noch gestänkere und Beschwerden. Reißt euch Mal zusammen!
  39. 11 points
  40. 10 points
  41. 10 points
    Ich habe mich noch ein bisschen mit der Frage beschfäftigt ob der Zylinder Potential hat. Das Problem von dem Kit sind die recht geringen Überstromzeiten. Mit einer Box mag das noch funktionieren aber mit Reso Pott eher nicht. Für die 130° Überstromzeit brauche ich mit 60 mm Hub und 110 mm Pleuel eine 10 mm Fußdichtung. Um dann eine brauchbare QS einstellen zu können, braucht man einen Zylinderkopf der in die Zylinderlaufbahn reinragt (wie beim BGM Kit). Ich habe dafür einen Quattrini Kopf bearbeitet und den Ring auf der Zylinderdichtfläche weggefräst. Im Nachhinein hätte ich auch genauso gut den VMC Kopf bearbeiten können. Für Stufe drei wurde noch der Auslassstutzen auf 34 mm ausgedreht. Die Leistungsteigerung kommt dann allein durch die Auslassbearbeitung. Für Düsen und Zündungsspiele war ich wieder zu faul. Geringere Überstromzeiten werde ich auch noch testen. Dafür muss ich zuerst noch Fußdichtungen schnitzen. LG Moritz
  42. 10 points
    Manchmal ist es echt kein Wunder, dass einige ihre Eigenkreationen/Eigenkonstruktionen nicht im GSF vorstellen und man sie nur auf Treffen sieht, wenn man hier liest, wie selbst der bekennende Technikwart des LCD Projekte im Werden (teilweise recht zynisch) runter spricht.
  43. 10 points
    Nie wieder händisch schnibbeln Die meisten Kit von 2019 sind jetzt beim Kunden angekommen und nun kann die Entwicklung vom +300ccm Motor/Zylinder weiter gehen. Ich strebe da eine extrem Touring Variante und eine Max Out Variante an. Bei der Touring Version peile ich 50nm und 50-55PS an und der max-out +65 , alles schon unter ner V50 verbaut mit Vergaser an der Originalen Position. Bevor die Sinnhaftigkeit in Frage gestellt wird kann ich sagen, nein brauch kein Mensch, aber dennoch wollen es einige haben. Problem ist , an die Leistung gewöhnt man sich zu schnell ,an die aktuellen 50ps und 40nm von meinem Roller auch Zweites Thema ist haltbarkeit und hier muss man ausgibig viel Testen d.h. wird das vermutlich nichts für den offiziellen Markt in den kommenden 365 Tage. Das Getriebe und die Kupplung wird Leiden, aber da gibts schon was dem entgegen zu wirken. Auch eine speziell entworfenes Lüfterrad mit Abdeckung das in Zusammenarbeit mit einem Turbo Hersteller ausgearbeitet wurde, wird dann zum Einsatz kommen, das aktuell laut 3d Programm 30-40% mehr Luftdurchsatz verspricht als Herkömmliche Systeme
  44. 10 points
    Die Serie von 2019 ist endlich fertig
  45. 10 points
    hab ein bild gefunden das beweist, dass der motor mindestens einmal in paris war
  46. 10 points
    so... der super sexuelle Auspuff wäre dann fertig als Endrohrabschluss diente übrigens ein altes Lima-Lager. am Roller hängt er auch schon... hab ihn aber bis jetzt nur im Stand laufen lassen. hat einen schönen kernigen Sound. mir gefällt's.... aber ein Stinger hät sicher auch nicht geschadet.... das hab ich leider irgendwie verbummelt.
  47. 10 points
    Danke für euer Mitgefühl aber leider gibt es nichts negatives zu berichten.... Das Ding ist einfach der Hammer. Mit der BGM Box (tsr hab ich noch nicht) entwickelt der Motor schon bei niedrigen Drehzahlen mächtig Leistung, obwohl die Nadeldüse noch zu fett war. Die kleine Tour ging tatsächlich durch beide Nachbarländer und bin gerade erst zurück. Wie gesagt, der 30er Polini braucht noch etwas Zuwendung.
  48. 10 points
    Wie immer wurde aus meinen Projekten ein Langläufer und aus 2017 - 2019. Aber nun fertig. Neulackierung der türkisen Teile leider nicht vermeidbar.
  49. 10 points
    Wenn ich mich da selbst mal einklinken darf. Wie Gerhard schreibt, ist das effektiv so. Für mich hätte es wirtschaftlich keinen Sinn selbst alle Anlagen zu schweisen, da käme ich alleine niemals mehr hinterher. Hinter Egig Performance verstecken sich mehrere im Hintergrund die für mich arbeiten. Jedoch geht jede Anlage aus meiner Idee herfor. Anfangs haben wir nachgebaut und kleine änderungen vorgenummen , dann später sind komplett eigene Anlagen entstanden. Ich selbst Teste alles selbst und nehme änderungen an Protos vor und teste dann wieder. Mit den Frankenstein Dingen gehts dann wieder zum Schweiser und der macht das dann in schön. Der Schweiser selbst hat keinen Plan von Berechnungen oder wie sich änderungen beinflussen. Ich geh ja auch nicht her und gieße meine Zylinder in der Garage und kauf mir nen Hochofen und beschichte die dann noch im Keller. Das machen übrigens alle Hersteller so die nicht nur Anlagen bauen. Am Ende zählt die Qualität und dafür muss ich mit meinem Namen gerade stehen.
  50. 10 points
    Vespa TS 125, VNL3T 1101, TS Nr. 1..die Erste conservata


  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.