Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content on 13.05.2012 in all areas

  1. ***News*** SF CNC Gehäuse in Originaloptik:
    6 likes
  2. Wir sind übrigens nicht asi, wir sind heiß (wie Heizung Nu mal ist )
    2 likes
  3. Einen Defekt präventiv, den zweiten ungeplant repariert. 6 Runden verloren, 1 nochmal gutgemacht. Um 11 bin ich mit dem Abschlussstint dran.
    2 likes
  4. 2 likes
  5. Kpl. Neuaufbau... Motor ist ein 186er Mugello mit 60er Welle. Der AtmungsbeschlOi!niger ist ein 30er Mikuni i.V.m ner Mini Mumu Vforce 3 der dann über nen KRP3 auswirft. Vorne wurde jetzt auch noch ein vernünftiger Bremsanker montiert...und hinten das rote Blech
    2 likes
  6. Heives inzwischen mit Motor 3 auf P16. Zähe Aufholjagd mit EHK Motor...
    2 likes
  7. Momentan wieder Platz 1 für Team Germany Hoffentlich hält der Bock durch...
    2 likes
  8. Was mitnehmen? Tja, vor dieser Frage stand ich auch vor meinen großen Reisen. Die Antwort lautet wie so oft im Leben: Es kommt darauf an. Ich habe nur eine lahme original 125er PX und keine gedopte Supermaschine. Das ist zwar langweilig, aber mittlerweile millionenfach bewährt, sprich in der Praxis ausgetestet. Die Vergaserbedüsung wird OK sein, egal ob unter 0°C in den Alpen oder über 40°C in Granada. Und ich weiß, ich komme mit einer Tankfüllung über 220km weit und ein Liter Öl reicht für knapp 2500km (Ölpumpe geändert), muß aber vollsynthetisch sein. Auch über den Verschleiß bei den Reifen, der Kupplung, den Bremsbelägen... liegen Erfahrungswerte vor. Auch ist klar, daß ich überall Öl und bei jedem Vespa Händler Ersatzteile bekommen kann, was bei speziellen Zündungen, Kupplungen und modifizierten Kolben, Spezial Zylinderfußdichtungen, Membranen ... nicht der Fall sein dürfte. Die nächste Frage ist, was kann eigentlich kaputt gehen? Alles was man hat kann kaputt gehen. Meine Vespa hat wenig: Keine Batterie, Keinen Elektrostarter, keine hydraulisch betätigte Kupplung... Also sehr wenig im Vergleich zu einem zeitgemäßen Motorrrad. Und was geht sonst noch kaputt? Gummiteile werden durch Alterung spröde, Schrauben rosten, Bowdenzughüllen werden rissig und lassen so Wasser hinein, Verschleißteile verschleißen und dann gibt es noch systemspezifische Macken: Ölpumpenantriebswellen von 1984/ 1985 sind falsch gehärtet, beim Ölpumpenantriebszahnrad schleifen sich die Zähne ab und die weiß durchgefärbten Öltanks bekommen Risse. Andere Fehlerquellen sind der außenliegende Simmerring in der Hinterradbremstrommel und daß bei den Kabeln, die über dem Motor von der schwarzen Anschlußbox zum Rahmen laufen, unsichtbar die Isolierung abbröckelt, so daß die Zündung oder das Licht ausfällt. Ein ähnlicher Kandidat ist das eingegossene Massekabel von der CDI oder die Verkabelung der Zündgrundplatte. Und bei den Lusso Sitzbänken mit Metallfedern scheuert das Metall vorne durch den Sitzbezug. Also werden vor der Inspektion die bekannten Serienfehler und bekannte Macken oder provisorische Lösungen behoben. Als nächstes kommen die Teile dran, die die Urlaubstour + 1000 bis 2000km nicht überleben werden: Kupplung (Beläge, Druckpilz, Andruckplatte, Hebelchen), Bremsbeläge, Reifen und Schläuche, Glühbirnen. Glühbirnen tausche ich alle 30.000km aus, denn sie gehen immer dann kaputt, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann. Reifen und Schläuche (und rostfreie Felgeninnenseiten) sind das wichtigste überhaupt. Reserverad ist Pflicht. Während die Schläuche möglichst neu sein sollten, dürfen die Reifen schon ca. drei Jahre alt sein; sie halten dann länger... Ausgehärtete Benzin- und Ölleitungen lassen sich Zuhause leichter tauschen und wenn bei einem Bowdenzug bereits ein oder mehrere Drähtchen gebrochen sind, dann gehört der komplette Bowdenzug getauscht Als nächstes kommt die ausführliche Inspektion, wobei ich versuche mit möglichst wenig oder kombinierbarem Werkzeug auszukommen. So erfährt man später genau, was notwendig ist und was nicht. Außerdem werden immer Neuteile verbaut, denn rostige Muttern mit gebrochenen Sprengringen machen bei den Felgen nicht wirklich Sinn und wenn man beim Vergaser einen neuen Dichtungssatz verbaut, kann man diesen am Wegesrand einmal zerlegen und wieder zusammenbauen, ohne daß er hinterher leckt. Splinte, Kronenmuttern, Sicherungsbleche, stark geschwärzte (oder sogar "verspiegelte") Glühbirnen sollten ebenfalls immer ersetzt werden. Über neue Dichtungen und neues Getriebeöl brauchen wir wohl auch nicht diskutieren. Und wer nicht einmal die Schaltrasten- oder Lenkerabdeckung (Schmierung der Bowdenzüge, des Gasrohrs, Reinigung Kontakte Glühbirne...) abnimmt, fährt am besten immer nur bis zur nächsten Eisdiele. Das normale Werkzeug ist soweit geklärt. Bei mir handelt es sich praktisch um viele Teile eines 3/8" Knarrenkastens, Gabelschlüssen 8 bis 17, dem Vespa Boardwerkzeug und manchmal separatem Schlitz- und Kreuzschlitzschraubendreher und Zündkerzenschlüssel, sowie einer Kombizange. Untergebracht wird es in alten (gewaschenen) Socken auf dem Boden des Gepäckfaches. Aber was nehme ich an Teilen mit? In zwei blecherne Bonbondose passen Bowdenzüge (Gas, Kupplung, Schaltung) neben Schraubnippeln, Zündkerzenstecker (mit Dichtungen), Zündkerze, Pickup, Ventileinsatz inkl. Ventilkappe (mit Werkzeugspitze zum Ventiltausch), ein Satz Glühbirnen, Lüsterklemme, Kabelstecker (2 Größen), Klebeband. Das war alles? Nein! Der Rest ergibt sich aus der Reiseroute. In Irland/ Groß Britanien gibt es kein metrisches Gewinde, sondern nur zölliges Gewinde, also nimmt man ggfs. einen Schraubenschlüssel mehr oder auch die eine oder andere Schraube oder Mutter mit. In Polen, Romänien, Littauen gibt es keine Vespa Werkstätten, also nimmt man auch Spezialwerkzeug (Kronenmutternschlüssel, Kupplungshaltewerkzeug, Lüfterradabzieher) und kleine Ersatzteile (CDI, Kulu- und Lüfterradkeil, Spannungsregler) mit. H4 Birnen gibt es an jeder Tankstelle, 35W Bilux ist schon schwerer zu bekommen und HS1 Birnen gibt es nicht einmal beim Bosch-Dienst. In Skandinavien sind die Straßen extrem rauh, da halten die Reifen evtl. nur halb so lange. Spanien ist im Sommer heiß, da sollten die Zylinderrippen nicht dicht mit Öl und Sand belegt sein. Die Alpen sind steil, da sollten die Bremsen top sein. Schottland hat alle vier Jahreszeiten an einem Tag mit viel Feuchtigkeit; da sollten Gummitüllen und Isolierung der Kabel OK sein. Tunesien ist staubig, da sollte man wenigstens ein Fließ vor der Ansaugöffnung unter der Sitzbank haben. Das war alles? Ja! Heutzutage gibt es Handys, fast überall das Internet und viele weltweit arbeitende "Paketzusteller". Fehlt nur noch eine vertrauenswürdige Person mit Kreditkarte und schon sollte man fast überall innerhalb von 48h in Europa sein Ersatzteil (das kann auch ein kompletter Motor sein) bekommen können. Und das entweder vom Händler oder vorher fertig verpackt und verständlich beschriftet (damit Mutti/ Schwester/ Freundin/ Kumpel nicht die Komplettkupplung mit Werkzeug mit der Zündgrundplatte verwechselt, denn beides ist rund...) von Zuhause. Und wenn am Arsch der Welt gar nichts mehr geht, weil man zB einen Abflug in den Graben gemacht hat? - ADAC Karte: Wenn der Zeitwert des Roller geringer ist, als die Kosten für die Heimbringung, dann werden die Kosten der Verschrottung (inkl. Nebenkosten) übernommen. Nunja... Trozdem nicht die Auslandskrankenversicherung mit Heimbringung (hier gilt der Verschrottungsgrundsatz nicht) vergessen! Im Vatikan gilt die deutsche Krankenversicherung nicht, in Rom schon... - eine Vespa kann mit Hilfe einer zweiten Person in ein anderes Fahrzeug verladen werden. Also kann man sich immer noch einen Leihwagen nehmen und die Vespa so heim bringen. - einen Freund haben, der einem notfalls von Zuhause aus hilft (falls zB der Schlüssel oder die Papiere weg sind). Oder der notfalls seinen Arsch in bewegung setzt, falls man zB in einem Haus mit rotem Kreuz und Vollverpflegung einquartiert wurde. Von daher sollte man auch ruhig vorher mit dem Themen Testament, Organspende (, das in einigen Urlaubsländern anders gehandhabt wird) oder Patientenverfügung beschäftigen. Aber Bange machen gilt nicht. Bewegung an frischer Luft ist gesund und neue Umgebungen erweitern den Horizont. Einfach ein wenig das Hirn einschalten und alles wird Besser. Und den Reisebericht nicht vergessen. Das Volk will unterhalten werden.
    2 likes
  9. 1 like
  10. So Leute! Nach langem hin und her haben wir jetzt einen Termin fürs Springrace 2012: 18. Mai 2012, wieder auf unserer bewährten Strecke nähe St. Veit Nachdem uns unser HP-Fuzzi sitzen gelassen hat, gibts das ganze erstmals in den Foren und ab Mitte November wird an einer neuen, professionellen HP gebastelt... Anmeldebeginn wird der 15.11. sein - dazu in diesem Thread noch mehr! Freu mich schon wie ein PfitschiPfeil.... Mario
    1 like
  11. Hallo zusammen, los gings damit, dass mein Zündzeitpunkt spring wie der Dackel auf der Hutablage meines Opas... Nach dem posten in einem anderen Threat (den ich aber mit meinem Problem ned zumüllen will) war die einheitliche Meinung, dass muss der/die/das Pickup sein (zukünftig DER) Kurzerhand neuen Pickup besorgt... Nachdem ich alles demontiert hatte fiel mir erstmal folgendes auf! Gut dacht ich mir - abbauen und den neuen montieren, welcher ja - siehe Foto- "kürzer ist" Verwirrung beginnt.... (wieso is der "kürzer") Alten Pickup entfernt und durchgemessen - hmm - passt. Nachdem ich aber gelesen hab, dass es dennoch sein kann, dass er ned funzt und eh schon ab und überhaupt "abgeschliffen" war, hab ich den neuen verbaut und auf der Grundplatte verlötet! Zunächst "einfach so" durchgemessen - passt... Dann verlötet und "irgendwo" mit Masse durchgemessen - passt... Gut dacht ich mir - OT gesucht - Blitze angestöpselt - und die Karre spring nicht mehr an Kein Funke da... Wenn ich nun zwischen Rot und Masse messe und das Polrad drehe, hab ich nen "fätten Ausschlag" wenn es über den Pickup kommt.... Und hier endet mein Latein Hab schon so einiges gelesen, aber irgendwie will der Groschen ned fallen... Die andren Werte stimmen auch - mess aber gern nochmal!!!! Frage: WAT LOS??? Wer hat Tipps - was soll/kann ich tun/messen??? Außer besorg dir ne CDI & Grundplatte und probiers damit Also Elektronik und ich werden keine besten Freunde mehr Greetz Green Ps: Auch krass was man alles so benötigt für so a "bissl" arbeit...
    1 like
  12. na endlich jetzt noch das passende für mich und ich hab den erbauer ganz dolle lieb
    1 like
  13. stimmt!simmerringe wechseln war schon immer das größte für mich.jetzt weiß ich es wieder...
    1 like
  14. gefällt mir immer besser das Zeug´s vom Gernot
    1 like
  15. 1 like
  16. hallo veranstalter! erstmal ein riesen lob!!!!!!!!!!!! sensationell gut vorbereitet und organisiert, es hat quasi an nix gefehlt - wir kommen wieder!!! absolut saubere sanitäre anlagen - sehr geil und "uneklig"! ein paar kleine verbesserungsvorschläge vielleicht noch (bitte nicht als kritik verstehen): - das bier - das bier - das bier (vll. gezapftes helles) - etwas mehr platz für die carsucker - cool wäre es gewesen, wenn man bei der ausfahrt vielleicht nicht die hälfte der teilnehmer verloren hätte (und das waren nicht die fuffis ) nochmal: dank an alle -die smallframer-
    1 like
  17. Es war nicht kalt sondern sibirisch. Musste jedesmal beim Pissen meinen Reissverschluss enteisen! Aber vollkommen egal, war top geil! Danke und Prost
    1 like
  18. Weil sonst das Gefühl entstehen könnte, Du weisst nicht, warum Du das alles überhaupt machst?
    1 like
  19. Und weiter? Die Abgaswellen "mögen" die Spitzen nicht beim Vorbeizischen?
    1 like
  20. ebenfalls mk2 ........ ganz anders als race alt-mehr von unten wie stampede schon sagte blech wie jl road .......super fahre mit taffspeeddämpfer ....... entspannte akkustik
    1 like
  21. mods and rockers http://videos.arte.tv/de/videos/mods_rockers-6646650.html#.T698NpADEYs.facebook
    1 like
  22. 1 like
  23. Fahre den Race MK2 und finde das Ding echt geil. Sehr gute Passform, gute Leistung bereits in niedrigen Drehzahl und ich find den von der Lautstärke her echt OK - so auf Road Niveau. Fahre aber auch nen Fox ESD.
    1 like
  24. 1 like
  25. Vielen dank es lag tatsächlich am polrad.jetzt läuft er:-)
    1 like
  26. und lass die bosch und ngk kerzen weg, die halten nicht wirklich lange wenn der motor zu fett läuft, habe 2 ngk kerzen beim abdüsen verschlissen. habe nun auf denso gewechselt, die können das wesentlich besser ab. humbuck, ich habe hier 3 zündkerzen die am motor funken aber im zylinder keinen funken zu stande bringen. das polrad ist verkehrt rum drauf, 12 uhr ist für lf, 7 uhr für sf. pass mit bremsenreiniger / startpilot auf, kann passieren das der motor dann aufmal falsch rum läuft.
    1 like
  27. 1 like
  28. 1 like
  29. ich kümmere mich rum - maniac hat mir mehr speicherplatz gegeben , ich lade die sachen hier hoch
    1 like
  30. 1000 kleine Defekte später... und der nächste kündigt sich an...
    1 like
  31. Und wenn er drauf abfährt und die schwulen Kumpels einlädt, das die sich alle vom Eichelhörnchen einen verdrücken lassen? Dann habe ich nen Kleintierstrich in der Abhängung und noch mehr Verkehr auf dem Balkon, als sonst. Nächster Tipp, bitte. Update: Asi Evo 2, oder wie datt heißt.
    1 like
  32. Klopp würde Lambretta fahrn, ganz klar! Grandioses Double, besser geht es nicht, daran wird auch das CL Finale nichts ändern... Der Titel "Angstgegner" ist jetzt endgültig zementiert!! Gonzo, wann fahren wir Morgen los? Pott und Schale sind gegen 18Uhr am Borsigplatz, würde auf Kiste fahren...
    1 like
  33. Habe seinerzeit den Ständer verbogen, in den Schraubstock, Flamme drann und fertig. Ich glaube nicht das es so einfach ist die Mamba passend zu kürzen. Sonst hätte PM das doch auch gemacht oder nicht?? Ausserdem sitzt der Belly so schon am Kettenkasten, der Zylinderhutze usw. an, wo soll der hin... Is halt ne Fette Schlange. Ich würde aber auf Franspeed Race wechseln, bringt gesteckt ca. 3 Pferde und massig Band mehr, das lohnt sich!!
    1 like
  34. Klar, wir fahren mit zwei 200er Traveller PX´en (die gelben Sondermodelle der 80er) in Komplettmontur...,also volles Ornat an Bügeln usw. Hinten auf einem verstärktem Gepäckträger jeweils ne Zarges Alubox. Die Tour wird gehen von Münster-Amsterdam-Fähre Newcastle-Edíngburg-Inverness, Isle of Skye-Ft.William-Glasgow-Westküste Schottland-Fähre Belfast- Dublin-Limerick-Ring of Kerry (Südwestküse Irlands)-Cork-Südküste Irland-Fähre Fisghuard(Wales)-Wales rauf-Birmingham-London Vespa World Days-Dover-Fähre Dünkirchen-Brügge-Münster Die Sitzbankfrage hatte ich ja letztends beim Aufbau der Karren ja auch mal gestellt. Wir haben die originalen zur Seite gelegt und uns jeweils 2 braune Ancilotti geholt. Bisher guter Sitzkomfort...bin zufrieden. Kann gerne von der Tour , wenn wir Netz haben mal aktuelle Berichte einstellen. Gruß Gatti
    1 like
  35. Sind die aus t hailand Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
    1 like
  36. Platz ist jetzt belegt. Freu mich wie Sau auf Stockach...
    1 like
  37. ich dachte das thema gabs mal schon eröffnet von T5Pien
    1 like
  38. das ist ne leide Diskussion. Rollstuhl und mehr kenn ich auch vom moppetfahren. lohnt sich das dann mehr? (null)
    1 like
  39. Ach, ich hab jetzt kein Problem mit dem Regen, außer das die Socken nass werden. Eigentlich wollte ich noch ein Bild mit anhängen aber leider habe ich nicht Studiert bzw. war das früher mal ganz einfach.... So ein verd....
    1 like
  40. eine spur billiger jedoch, als du fuer ein kackfass hingelelgt hast.....................zum thema salz und wunde
    1 like
  41. 1 like
  42. ich weiß nichtma, wie n largeframe gehäuse aussieht. darum gehts hier ja aber auch gott sei dank nicht. ich würde sogar wetten, dass das in montiertem zustand gespindelt wurde.
    1 like
  43. Gut ist auch wenn man sich eine Mundharmonika aus dem Spielzeugladen für 2eur besorgt und diese mit doppelseitigem Klebeband unter das Auto vom Kollegen klebt, natürlich richtig herum und schön in den Fahrtwind...... Ab ca 120 geht's los, fährst langsamer ist nichts zu hören. Auf ner Fahrt in die Schweiz ist der Kollege fast irre geworden......
    1 like
  44. folgendes geht nur, wenn man nen nahegelegenen baumarkt als freund der firma hat alte leier: azubi hohl mal eben beim mobau die tropfenförmigen kontergewichte fürs 3 backenfutter er stiefelt los, 10 minuten drauf ruft der marktleiter an: "hier steht euer stift und faselt wat von gewichten, wir geben dem jetzt mal ne schubkarre steine!" stift kommt wieder mit ner ganzen schubkarre VOLL Kopfsteinpflaster! Meister sagt "maaaan das sind aber doch 4 eckige, wir brauchen TROPFENFÖRMIGE! damit musst du wieder zurück!" es waren 35° im schatten und der arme sack war am ölen wie ne dose thunfisch! gut ist auch wenn der stift nicht ganz so blöd ist! auf befehl vom gesellen die ausgleichsgewichte für die wasserwage zu holen, rannte ein kumpel los, fuhr nach hause scannt dort eine rechnung unseres eisenhändlers ein und schreibt jene gewichte für 250€/stück auf. Ausgedruckt, 2 Magnetschnapper in eine Festo Schachtel gepackt und zurück zum Bau. Dem Gesellen das Paket gegeben mit Getürkter Rechnung über 500€ und dabei zugesehen wie ihm der Kitt aus der Brille sprang, schnappatmung einsetzte und die große Klappe dahin war
    1 like
  45. 1 like
  46. Nun ist es soweit. Heute darf ich mich hier einreihen. Meine PX 177. Alles eingetragen. Grimeca Scheibenbremse vollhyd. T5 Schutzblech T5 Kaskade Drop ( 6 cm geneigt) Worbel Blinker von Fiat im Lenker verbaut. Sip Sitzbank Backen gecleant LED Rückleuchte Fussbremse auf T5 umgebaut Motor von 80 auf 125 getauscht Polini 177 ( nur entgratet) 30er Dello; HD 120,ND 52, MR 264, 4 Clip von unten,X2 Nadel Überstömer am Gehäuse auf Polini angepasst und Spiegelfinish Skorpion Edelstahl Anlage ohne Drossel Kupplung PX200 alt 23/65 mit verstärkten Federn. Leistungsgutachten ergab: 15,5 PS am Rad bei 6766 1/min.
    1 like
  47. Kleiner Nachtrag noch: längste Etappe war ca. Lyon-Dortmund (musste halt zur Arbeit und hab in Sète so lang auf die Kulu gewartet. (null)
    1 like
  48. @Biff: ich wollte niemanden persönlich ansprechen!!! wer was wie macht soll jeder selber entscheiden! ich fahr Roller weils mir Spass macht, mich jung hält und ne Herausforderung ist! Wir (einige Freunde aus der Vergangenheit) sind vor fast 20 Jahren mit ner fuffi mit 2 Mann und Gepäck nach Renesse gefahren, ohne Auto dabei, und als dann die Nut vonner Kurbelwelle ausgeschalgen war mitten in Nl war eben en Tag frickeln angesagt! Und als dann unterwegs nach England der Polini versagt hat wurde eben auffer Bahn der Zylinder gewechselt, und als der gleiche Typ dann 20km später den Pott verloren hat issa eben ohne weitergefahren Und damals gab et noch keine Handys und ich war auch noch nicht im ADAC, da warste noch stolz wenne ankamst, da wusstest de noch watte getan hattest! Ich lad ja auch nich mein Auto innen Zug und fahr damit zum Ring, aber bitte jeder so wie er will
    1 like
  49. Liebe Gemeinde, da ich mich von dem guten Stück trennen werde, soll sie noch einmal hier in der Galerie verewigt werden. Hier also meine Abschlussfotos: Interessenten können sich bei mir melden...
    1 like
  50. hallo!! ich habe gerade eine vna 2t in kärnten typisiert!!! habe keinen bremslichtschalter!!!!!! und habe ein schwanenhalsrücklicht drauf!!! ist ja ein historisches fahrzeug und die vna 2t hatte keines!! hab mir von der vna die technischen unterlagenvom technica farbkopiert und mitgenommen!!! am originalen schaltplan ist kein bremslicht eingezeichnet!!!! also dan ist ja kein problem!! hoffe es hilft was!! wenn a typenschein kopie brauchst;) mail meeeeeeeeeeeee mfg m0e
    1 like